Auf einen Blick: fehlende Blutspenden, Mallorca Nachrichten & Oper trifft Stadt

Blutspendezentren: Konservenbestand liegt bei unter 100, Blutgruppe 0 fehlt gänzlich

„Wir haben keinerlei Vorrat für eine Krisensituation.“ Das meldet die BZD Gesellschaft für Transfusionsmedizin Duisburg mbH, die zahlreiche Blutspendezentren, u.a. in Wuppertal, betreibt. Statt einem üblichen Lagerbestand von 800 Konserven lägen derzeit kaum 100 Einheiten vor – von der Blutgruppe 0 sogar keine einzige. „In unseren Blutspendezentren spitzt sich die Lage seit Wochen zu – nun ist es dramatisch“, erklärt Pressesprecherin Brigitte Dingermann. Das habe zur Folge, dass Versorgungsanfragen aus umliegenden Krankenhäusern zum Teil abgesagt werden müssten. Deshalb bittet sie „alle gesunden Menschen zwischen 18 und 60 Jahren, sich über die Blutspende zu informieren und, wenn möglich, ins Zentrum zu kommen.“ Gleichzeitig betont Dingermann: „Unsere Hygienemaßnahmen sind so umfangreich, dass jeder guten Gewissens zu uns kommen kann.“

Anzeige:

 

Wuppertal total expandiert nach Mallorca

Wuppertal total, nach eigenen Angaben „Online-Marktführer in Wuppertal“ mit jüngst 20.000 bis 60.000 Leser/-innen pro Tag, ist mit den Mallorca Nachrichten nun auch auf der beliebten Baleareninsel im Mittelmeer aktiv. „Wir sind stolz, unser Angebot auf die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen erweitern zu können und sind gespannt, wie die Nachrichtenseite angenommen wird“, so Wuppertal total Gründer Matthias Wolff. Die Berichterstattung teilt sich dabei auf in die Themenbereiche Lokales, Politik & Wirtschaft sowie Tourismus. Darüber hinaus werden Leser/-innen in der Kategorie „Mallorca Corona“ über aktuelle Entwicklungen von Covid-19 auf Mallorca informiert.

Musikvideos der Oper Wuppertal tragen Kunst in den Stadtraum

Vor einem halben Jahr durften Sänger/-innen der Oper Wuppertal zuletzt vor Publikum auftreten. In einer Situation, in der bis auf Weiteres keine Live-Veranstaltungen auf der Bühne möglich sein werden, geht die Oper Wuppertal neue Wege und begegnet ihrem Publikum in dessen Lebensrealität im Wuppertaler Stadtraum.

In zwei Musikvideos präsentieren die Ensemble-Mitglieder Iris Marie Sojer (Mezzosopran) und Sebastian Campione (Bass) persönliche Herzensstücke von Henry Purcell und Charles Gounod in überraschenden Situationen und Umfeldern. Zu den Drehorten gehörten neben der Nordbahntrasse und der Kaiserhöhe am Nützenberger Wald auch Kreuzungen, Spielplätze und Brücken auf der Talachse. »red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.