Corona in Wuppertal: Ab Montag gelten die Regeln der Inzidenzstufe 2

Mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 80 (RKI, Stand: 14. August 2021) liegt Wuppertal acht Tagen in Folge über dem Wert 35. Dadurch gelten ab Montag, 16. August 2021, die Regeln der Inzidenzstufe 2.

Die ab morgen geltenden Regeln führt das Land Nordrhein-Westfalen ausführlich auf seiner Webseite („Aktuelle Regeln bei einer Inzidenz von 50 bis 35“) auf. Im Gastronomiebereich gilt beispielsweise innerhalb der Inzidenzstufe 2, dass im Innenraum nur Getestete, Geimpfte und Genesene (3G-Regel) mit fester Platzpflicht begrüßt werden dürfen. Die Außengastronomie kann hingegen weiter ohne negativen Test, Nachweis der Genesung oder über eine Impfung genutzt werden.

Anzeige:

 

Inzidenzstufe 3 bis zum 19. August ausgesetzt

Bleibt die 7-Tages-Inzidenz in Wuppertal auf dem jetzigen Niveau oder steigt gar weiter an, würde die Stadt eigentlich in die Inzidenzstufe 3 (7-Tages-Inzidenz > 50) fallen. Diese wurde jedoch von der Landesregierung bis zum 19. August ausgesetzt.

„So wird aufgrund der niedrigen Zahl schwerer Krankheitsverläufe und damit verbunden erforderlichen Krankenhauseinweisungen sowie Intensivbehandlungen die Inzidenzstufe 3 bis zum 19. August ausgesetzt. Auch wenn Kommunen den Grenzwert von 50 dauerhaft überschreiten, bleibt es damit auch in diesen Kommunen grundsätzlich bei den Schutzmaßnahmen der Inzidenzstufe 2“, heißt es von Seiten der Landesregierung. Diese schließt jedoch im „Fall von erheblichen lokalen Infektionsgeschehen (…) die Erforderlichkeit von gesonderten Regelungen“ nicht aus. »red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.