Weihnachtsfeeling trotz Corona

2020 ist anders. Mund- und Nasenschutz, Social Distancing und Uni@Home – all dies gehört seit dem Frühjahr zu unserem Alltag. Eine normale Weihnachtszeit und ein Fest, wie wir es sonst kennen, wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Dennoch kann es eine schöne Weihnachtszeit werden. Wir haben ein paar Ideen, die euch diese Jahreszeit versüßen können:

1. Türchen: Weihnachtsmusik

Eine Weihnachtsplaylist erstellen, Weihnachtslieder hören und mitsingen – auch wenn der Gesang nicht ganz so klingt wie der der Musiker: Sing it loud, sing it clear: Spread some Christmas cheer!

2. Türchen: Basteln

Werdet kreativ: Ob Zeichnen, Basteln oder Upcycling. Wie wäre es, wenn ihr mal ein bisschen Deko für eure Wohnung selber zaubert? Sieht toll aus, ist individuell und macht auch noch Spaß dazu. Und das führt schon zum nächsten Punkt:

3. Türchen: Dekorieren

Dekoriert eure Wohnung weihnachtlich. Klar, es wäre etwas zu viel verlangt, sämtliche Deko selbst herzustellen. Aber eine gute Kombi aus selbstgebastelt und selbst gekauft/geschenkt ist doch super. Und seien wir mal ganz ehrlich: Eine schön dekorierte Wohnung löst doch direkt Weihnachtsfeeling aus.

4. Türchen: Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsplätzchen backen und natürlich auch verspeisen. Es heißt doch, dass Weihnachtsplätzchen nur ganz wenige Vitamine haben und man deshalb mehr davon essen soll. Also los!

Wir liefern euch das Rezept gleich mit: Süße Schokoplätzchen

  • Zutaten: 150 g weiche Butter, 75 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Ei (Größe M), 2 EL Kakaopulver, 350 g Mehl
  • Glasur: 100 g Zartbitter-Kuvertüre, 15 g Kokosfett
  • Weiteres: Frischhaltefolie, Backpapier

Zubereitung:
Butter, Puderzucker und Vanillin-Zucker cremig rühren. Anschließend das Ei unterrühren. Kakao und Mehl mischen und unterkneten. Die Masse auf einer bemehlten Fläche mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen in die Frischhaltefolie wickeln und ca. eine Stunde kaltstellen.

Den Teig auf bemehlter Fläche ausrollen und dann Plätzchen ausstechen. Kekse auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Blechweise im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C, Umluft: 175°C) ca. 8 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die Kekse schmecken auch so schon sehr gut. Mit Glasur wird es noch einen Hauch köstlicher.

Kuvertüre hacken, mit Kokosfett über einem warmen Wasserbad schmelzen. Kekse damit bestreichen. Wer mag, kann die Kekse noch weiter verzieren (z.B. mit Zuckerperlen). Anschließend ungefähr eine Stunde kühlen.

5. Türchen: Winter Wonderland

Ein schöner Spaziergang durch den winterlichen Wald mit anschließender heißer Schokolade. Erst auspowern, dann aufwärmen. Durch die klirrende Kälte zu spazieren, tanzende Schneeflocken und den Wald im Winterkleid bestaunen, dann nach Hause kommen und sich an einer Tasse heißer Schoki aufwärmen – da gibt es doch eindeutig schlechtere Zeitvertreibe.

6. Türchen: Weihnachtsbuch

Ein weihnachtliches Buch lesen – schon mal den Klassiker „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens versucht?

7. Türchen: Weihnachtspost

Weihnachtspost – Wer freut sich nicht darüber, mal etwas anderes als Rechnungen im Briefkasten zu finden? Es ist ein schönes Gefühl, wenn man merkt, dass andere an einen denken. Also nichts wie los! Schreibt doch mal eine Weihnachtskarte!

8. Türchen: Geschenke kaufen/herstellen

Geschenke selber herstellen und/oder kaufen: Ein paar selbstgebackene Plätzchen, Likör und Kuvertüre aus eigener Herstellung oder eben auch das Buch/die Jeans/…, von der man weiß, dass sich eine/r der Lieben darüber sehr freuen wird. Die Freude in den Augen der/des Beschenkten zu sehen, das Glück, das ein Geschenk auslöst …

9. Türchen: (Ugly) Christmas Sweater

Wie wäre es mit einem (Ugly) Christmas Sweater Adventskaffeetrinken mit Freunden und Familie? Zu viele Haushalte? Dafür gibt es doch Skype und Co. Einfach ein paar Plätzchen oder einen weihnachtlichen Kuchen backen, Christmas Sweater überziehen und mit Kuchengabel und einer Tasse Kaffee einen digitalen Kaffeeklatsch starten. Auch wenn es nicht dasselbe ist, wie sich richtig zu treffen, so ist die digitale Variante besser als nichts.

10. Türchen: Weihnachtsbeleuchtung

Ein Bummel durch die weihnachtlich beleuchtete Innenstadt lohnt sich auf jeden Fall. Die weihnachtliche Beleuchtung erhellt die Dunkelheit, erschafft eine weihnachtliche Atmosphäre und inspiriert. Wie wäre es, wenn man sich einfach von dieser wunderbaren Beleuchtung verzaubern lässt?

11. Türchen: Geschenke einpacken

Die Weihnachtsgeschenke liegen schon daheim bereit? Schön verpackt macht das Schenken und beschenkt Werden noch mehr Spaß. Ein sorgsam verpacktes Geschenk zeigt, wie viel Liebe und Sorgfalt in einem Präsent steckt, die Überraschung beim Auspacken eines Geschenks, das macht das Schenken besonders.

12. Türchen: Entschleunigen

Auf Pause drücken, entschleunigen und die besinnliche Zeit bewusst genießen: Klar, Corona hat uns alle auf die ein oder andere Weise ausgebremst und zum Teil dazu gezwungen, einiges langsamer anzugehen. Wie wäre es, wenn wir nun eben die Weihanchtszeit ganz bewusst mal ein wenig ruhiger angehen? Mit offenen Augen die weihnachtliche Schönheit, den Glanz sehen und alles in uns aufnehmen.

13. Türchen: Brief ans Christkind

Einen Brief an das Christkind/den Weihnachtsmann schreiben – Wer sagt, dass dies nur Kinder dürfen? Die Weihnachtszeit nochmal mit Kinderaugen sehen, Wünsche aufschreiben und das innere Kind entdecken. Einen Versuch ist es wert.

14. Türchen: Weihnachtsmarkt @ Home

Weihnachtsmarkt@Home: Wie wäre es mit Glühwein, selbst gebrannten Mandeln, heißen Maronen und Reibeplätzchen? Das kann man alles sehr gut selbst machen. Dazu noch Skype/Zoom und Co und schon kann man mit den Freunden auf den heimischen Weihnachtsmarkt gehen. Wenn alle mitmachen und den Weihnachtsmarkt nach Hause holen, wird es ein lustiger Nachmittag/Abend.

15. Türchen: Lebkuchenhaus

Schaffe, schaffe Häusle bauen: Zur Weihnachtszeit gehört auch ein Lebkuchenhaus. Selbst als Architekt/-in tätig werden, das Design für das Haus auswählen und das Traumhaus basteln. Und das Beste? Wenn es nicht so wird wie geplant, dann esst ihr es einfach auf.

16. Türchen: Weihnachtsbaum kaufen

Einen Weihnachtsbaum kaufen: Ob selbst geschlagen oder selbst ausgesucht, ein Weihnachtsbaum gehört dazu. Zelebriert die Suche nach dem einen Baum, wählt den aus, der perfekt in eure Wohnung passt. Dieser wunderbare Tannenbaumgeruch macht das Weihnachtsfeeling mit aus. Und wer keinen echten Baum haben möchte, für künstliche Weihnachtsbäume gibt es extra den passenden Baumduft.

17. Türchen: Weihnachtsbaum schmücken

Früher war mehr Lametta? Das muss nicht so sein. Den Weihnachtsbaum mit schönen oder kitschigen Christbaumkugeln, Lichterketten, Anhängern und Lametta dekorieren, verschafft der Wohnung weihnachtliche Atmosphäre. Also auf die Plätze, fertig und ab ans Lametta!

18. Türchen: Rückblick

Eine Liste schreiben mit den Dingen, für die man in diesem Jahr dankbar ist: 2020 war nicht leicht. Aber bestimmt gibt es das ein oder andere, für das man trotzdem dankbar ist. Auch wenn man vielleicht etwas länger drüber nachdenken muss in dieser verrückten und erschreckenden Zeit, gibt es sicherlich einiges, das auch gut gelaufen ist, das unser Leben bereichert und uns glücklich macht. Manchmal muss man sich genau das einfach mal vor Augen führen. Da ist so eine Liste doch schon ein guter Denkanstoß

19. Türchen: Wunschzettel

Und auch wenn wir für einiges dankbar sind, gibt es sicher auch noch Träume und Wünsche, die sich nicht erfüllt haben. Wie wäre es also mit einem Wunschzettel? (Ein kleiner Tipp: Es müssen nicht nur materielle Dinge auf dem Wunschzettel stehen. Freude, Gesundheit für sie Liebsten und sich selbst, … schreibt auf, was immer ihr euch von Herzen wünscht. Vielleicht geht etwas davon in Erfüllung?)

20. Türchen: Weihnachtsdinner

Ein Weihnachtsdinner kochen: Wie wäre es damit, etwas Festliches zu kochen, um sich schon in Feiertagsstimmung zu versetzen?

21. Türchen: Do something good

An Weihnachten geht es um das Miteinander, Nächstenliebe und den Gedanken an andere. Es ist schön anderen zu zeigen, dass man an sie denkt. Schreibt auf eure To-Do-Liste etwas ganz Uneigennütziges, Gutes zu tun. Es gibt sicherlich auch dieses Jahr Wunschbäume, Spendenaktionen und Möglichkeiten, etwas für jemand anderen zu tun. Dabei muss es aber nicht unbedingt etwas Materielles sein: Oft ist es schon ein ehrliches Lächeln (eines, das man trotz Mund-Nasenschutz an den Augen erkennen kann), ein nettes Wort, Anerkennung, was jemanden den Tag rettet.

22. Türchen: Weihnachtsfilme

Zur Weihnachtszeit gehören auch Filme. Also macht doch mal einen Weihnachtsfilmeabend und feiert gemeinsam mit Clark Griswold eine schöne Bescherung, verteidigt mit Kevin Häuser gegen Einbrecher, erkennt wie schön das Leben ist oder aber bekämpft mit John McClane Verbrecher. Beim Filmeschauen kann man herrlich für einen Moment der Realität entfliehen, sich in Weihnachtsidylle hineinträumen oder eben eine Pause von der Weihnachtszeit einlegen.

23. Türchen: Spieleabend

In der Winterzeit ist auch ein Spieleabend immer sehr schön. Straßen kaufen sowie Häuser und Hotels bauen bei Monopoly, versuchen sich nicht zu ärgern bei Mensch ärgere dich nicht oder beim Spiel der Könige den Gegner Schachmatt zu setzen, das geht alles auch in Zeiten von Corona. Wofür gibt es sonst Skype und Co.?

24. Türchen: Blick über den Tellerrand

Über den Tellerrand hinausblicken: Bringt in Erfahrung wie man in anderen Regionen und Ländern das Weihnachtsfest begeht und versucht die ein oder andere Tradition in die aktuelle Zeit und in euer Fest einzubinden. Wer weiß, was für neue Traditionen so entstehen?

In diesem Sinne: Viel Spaß in der Weihnachtszeit 2020, habt ein schönes Fest und bleibt gesund!

Download: Wir haben euch ein Bingo-Feld erstellt, damit ihr keine eurer Weihnachtsaktivitäten vergesst. Einfach die nachfolgende Grafik anklicken und in hoher Auflösung runterladen.

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.