Wuppertal sucht Wahlhelfer:innen zur Landtagswahl am 15. Mai 2022

Für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai sucht die Verwaltung der Stadt Wuppertal Wahlhelfer:innen. Insgesamt müssen 284 Wahlvorstände mit jeweils sechs Personen besetzt werden. Alle Helfer:innen erhalten eine finanzielle Vergütung.

Interessierte können sich freiwillig über ein Online-Formular bei der Stadt Wuppertal melden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch müssen potenzielle Wahlhelfer:innen am Wahltag 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Zu den Aufgaben am Wahlsonntag gehören:

  • Prüfung der Wahlberechtigung,
  • Ausgabe der Stimmzettel,
  • Beaufsichtigung der Wahlkabinen und der Wahlurne,
  • Eintragung des Stimmabgabevermerks in das Wählerverzeichnis,
  • Sicherstellung des ordnungsgemäßen Ablaufs der Stimmabgabe und
  • Auszählung der Stimmzettel ab 18 Uhr.

Wünsche zum Einsatzort sowie Pläne für den gemeinsamen Einsatz mit Freunden und Bekannten in einem Wahllokal werden laut den städtischen Verantwortlichen berücksichtigt und meistens erfüllt. Eine ganztägige Präsenz im Wahllokal ist nicht erforderlich, es wird eine Vor- und Nachmittagsschicht gebildet. Zudem besteht die Möglichkeit, in einem Briefwahlvorstand mitzuwirken. Zusätzlich werden Freiwillige für die sogenannte „Sonntagsreserve“ gebraucht, die bei Ausfällen einspringen.

Wahlhelfer:innen zur Landtagswahl erhalten eine finanzielle Vergütung

Auch (stellvertretende) Wahlvorsteher:innen müssen keine Vorerfahrungen mitbringen. „Insbesondere ‚Neulinge‘ sind herzlich willkommen!“, heißt es von Seiten der städtischen Verantwortlichen, denn kurz vor dem Wahltermin ist eine Einweisung in die Tätigkeit vorgesehen. Alle Helfer:innen erhalten die folgenden finanziellen Vergütungen:

  • Wahlvorsteher:in im Wahllokal: 70 Euro
  • Stellvertretende:r Wahlvorsteher:in im Wahllokal: 60 Euro
  • Sonstige Funktionen im Wahllokal: 50 Euro
  • Wahlvorsteher:in im Briefwahllokal: 60 Euro
  • Sonstige Funktionen im Briefwahllokal: 50 Euro
  • Sonntagsreserve: 10 Euro

Weitere Informationen sind auf der Webseite der Stadt Wuppertal unter wuppertal.de/wahlhelfer abrufbar. »red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert