Auf einen Blick: Januar’12-01

Wahlen der Selbstverwaltungsgremien

Vom 6. bis 8. Dezember wurden zahlreiche Selbstverwaltungsgremien neu gewählt. Die Beteiligung der Studierendenschaft ist dabei kaum nennenswert. Exemplarisch nahmen nur etwa 2% der 16.186 Wahlberechtigten ihre Partizipationsmöglichkeit an der Senatswahl (Was ist der Senat?) wahr. Auf Seiten der Kandidierenden sah es ähnlich aus: Neben den gewählten Senatoren Kolja Wizent und Stefan Koppers, die jeweils als Einzelliste kandidierten, stellte sich aus den Reihen der Hochschulgruppen an der BUW nur eine kombinierte Liste der Jusos und der Unabhängigen auf. Die Wahlergebnisse sind hier einsehbar: Ergebnisse der Gremienwahlen 2011

Geld für bessere Studienbedingungen

Unter dem Titel „Die Studieneingangsphase: Wege ebnen, Vielfalt fördern, Perspektive aufzeigen“ hat sich die Bergische Universität in einem deutschlandweiten Wettbewerb durchgesetzt. Die Umsetzung des o.g. Konzepts zur Verbesserung der Studienbedingungen wird nun mit acht Millionen Euro für fünf Jahre vom Bundesbildungs- ministerium gefördert. Für weitere Details empfehlen wir die von der Universität herausgegebene Pressemitteilung.

Wuppertalerin im bdvb-Vorstand

Während der Hochschulgruppenleiterkonferenz des Bundesverbandes für Volks- und Betriebswirte (bdvb) Ende November in Berlin wurde die Wuppertaler Promotions- studentin Laura Mathiaszyk in den bdvb-Bundesvorstand gewählt. Sie ist seit 2004 Mitglied im bdvb und seit 2009 im Vorstand der Hochschulgruppe Wuppertal. Im bdvb-Bundesvorstand übernimmt sie den Bereich Projekte und Kooperationen. Hier die Webpräsenz der Wuppertaler Hochschulgruppe des bdvb: www.hg-wuppertal.bdvb.de

magazIn

Die Gleichstellungsbeauftragten der Bergischen Universität haben eine neue magazIn-Ausgabe zum Wintersemester 2011/12 veröffentlicht. Auf 71 Seiten werden u.a. die an der BUW durchgeführten „Japan-Tage“ aus Genderperspektive resümiert und die Vielfalt der Genderforschung an sich dargestellt. Die aktuelle Ausgabe, wie auch die bisherigen Ausgaben des magazIn, können hier als PDF bezogen werden: MagazIn

Anzeige:

 

Wuppertal nur hier!

Über 16.000 Studierende sind in diesem Semester an der Bergischen Universität eingeschrieben. Auch wenn Wuppertal zu den „Pendlerunis“ gehört, entscheiden sich zahlreiche Studis zum Studienort zu ziehen. Die Flucht vor langen (Zug-)Fahrten und der günstige Wuppertaler Mietspiegel sind dabei zwei wichtige Indikatoren. Unter www.wuppertal-nur-hier.de können ortsansässige Studierende die Vorzüge der Stadt mit eigenem Foto und Statement darstellen und so auch den einen oder anderen Tipp für Studienanfänger erteilen.

„WDR Weltweit“ sucht TeilnehmerInnen für Reportagereihe

Der WDR sucht für eine TV-Reihe Menschen, die in Deutschland aufgewachsen sind, deren Wurzeln aber in Lateinamerika, Asien oder Afrika liegen. Die Reportage beginnt in Nordrhein-Westfalen und endet im jeweiligen Herkunftsland. Voraussetzung ist, dass der / die Teilnehmende noch nie in dem Land gewesen ist. Neben den Erwartungen und Befürchtungen, die eine derartige Auseinandersetzung mit sich bringt, sollen u.a. auch die Einflüsse der Wurzeln auf die eigene Identität betrachtet werden. Bei Interesse steht Frau Gesal Zalmai – gesal.zalmai (at) fm.wdr.de – als Ansprechpartnerin zur Verfügung. »mw«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.