Das Kanu befindet sich in der Schalung, um nachbehandelt zu werden © Betonkanu-Team

Ein Team von Studierenden der Bergische Universität Wuppertal nimmt an der diesjährigen 16. Deutschen Betonkanu-Regatta teil. Die letzten Vorbereitungen und der Feinschliff laufen auf Hochtouren, denn der Wettbewerb findet bereits nächste Woche statt.

Die Betonkanu-Regatta – Was ist das eigentlich?

Das könnt ihr in unserem letzten Artikel nachlesen: Unsere Bergische Universität nimmt an der Deutschen Betonkanu-Regatta teil

Welche Vorbereitungen müssen bis Juni noch getroffen werden?

Bis zum entscheidenden Wettbewerb müssen unter anderem noch die Schlafmöglichkeiten und die Verpflegung organisiert werden. Außerdem liegt der Informationsstand der Kanuten zum Wettbewerbswochenende mit seinen Vorbereitungen in den letzten Zügen, wie das Team gegenüber blickfeld verrät.

Wie sind die Erwartungen des Wuppertaler Kanu-Teams?

Nils und Raphael auf Probefahrt © Betonkanu-Team

Die Wuppertaler Betonkanuten sind bereits sehr gespannt auf den Wettbewerb. „Wir erwarten einen fairen Wettkampf und werden natürlich unser Bestes geben“, so Carsten aus dem Kanu-Team. Boris erwartet außerdem gute Laune, bestes Wetter und viel Spaß, auch wenn der Wettkampf nicht gewonnen werden sollte.

Wann und wo findet die Regatta statt?

Die Regatta findet vom 09. bis 10. Juni 2017 am Fühlinger See in Köln statt. Am Freitag werden die Kanus der teilnehmenden Gruppen vorgestellt und Samstag findet ab 8 Uhr der eigentliche Wettkampf statt. Wer Lust hat, kann gerne vorbeischauen, das Team der Uni Wuppertal anfeuern und schauen, ob sich die harte Arbeit der Studierenden während des Semesters gelohnt hat. »vf«

Stichworte:  
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.