Auf einen Blick: Januar’15-1

Filmvorführung: „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

Der Journalist Thomas Kuban hat über sechs Jahre lang die Rechtsrock-Szene mit versteckter Kamera ausgespäht. Diese Szene agiert jenseits der deutschen Grenzen, ködert und radikalisiert junge Menschen und verdient gleichzeitig durch den Verkauf von CDs und Merchandising Geld. Begleitet wurde Kuban dabei von dem Autor Peter Ohlendorf, dessen Beobachtungen und Kubans Aufnahmen in der Dokumentation „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ verarbeitet wurden.

Der AStA der Bergischen Universität Wuppertal zeigt diese Dokumentation nun am 13. Januar 2015 um 18 Uhr auf der AStA-Ebene (Gebäude ME, Ebene 04). Für eine anschließend stattfindende Diskussionsrunde zur „Attraktivität der rechtsextremen Szene für Jugendliche“ steht ferner Peter Ohlendorf selbst zur Verfügung. Der AStA freut sich über zahlreiche Besucher/innen.

Facebook-Veranstaltung: Filmvorführung

Abgeschafft: Angabe von Krankheitssymptomen auf Attesten bei Prüfungsabmeldungen

Wie der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) auf seiner Homepage berichtet, muss nun bei krankheitsbedingten Prüfungsabmeldungen keine genaue Angabe von Krankheitssymptomen mehr erfolgen. Laut einem vom AStA zitierten Paragraphen aus dem Hochschulzukunftsgesetz „reicht eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Prüfungsunfähigkeit“ aus. Die Hochschule wurde mit dieser rechtlichen Neuerung konfrontiert. Sie erklärte gegenüber dem AStA, dass derzeit ein neues Attestformblatt gestaltet und dort „künftig (…) die Angabe von Krankheitssymptomen nicht mehr gefordert sein“ werde. Das neue Formular soll in der nächsten Prüfungskampagne zur Verfügung stehen.

Original-Meldung des AStA Wuppertal:
Keine Angabe von Krankheitssymptomen auf Attesten mehr

Döppersberg: Fußgängerbrücke ersetzt Fußgängertunnel am Bahnhof

Der Tunnel geht, eine Brücke kommt.

Am 19./20. Januar wird der Fußgängertunnel am Hauptbahnhof endgültig geschlossen. Er soll dann durch eine Fußgängerbrücke an der alten Bahnhofsdirektion ersetzt werden. Diese wird derzeit über der gesperrten B7 aufgebaut und soll ab Mitte Januar zur Verfügung stehen. Brücke und Tunnel können dann für kurze Zeit parallel genutzt werden. »mw«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.