„Book-your-Mensa!“

Coronaschutzverordnung und neue Mensa-Regeln für die Bergische Universität Wuppertal im Überblick.

Am vergangenen Montag, 12. Oktober 2020, hat die Ministerin für Kultur- und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, in einer Pressekonferenz, über den Start und die Ausgestaltung des Wintersemesters 2020/2021 an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen unter den Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie informiert.

Unter anderem wurde daraufhin ein Konzept für den Betrieb der Mensen und Cafeterien an der Bergischen Universität ausgestaltet, um für das bevorstehende Wintersemester gewappnet zu sein.

Anzeige:

 

Welche Regeln und Verhaltensweisen sind in den Mensen und Cafeterien zu beachten?

Auf der Seite des Hochschul-Sozialwerks Wuppertal (HSW) ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Online-Reservierungssystem „Book-a-Mensa“ abrufbar. Dort findet ihr zudem eine Übersicht der geöffneten Mensen und Cafeterien und könnt euch in wenigen Schritten einen Timeslot buchen.

In den Mensen und Cafeterien sind jeweils unterschiedliche Einlassbedingungen zu beachten:

  • Vormittags erfolgt der Einlass größtenteils durch den Nachweis eines Studierenden-/Bediensteten-Ausweis.
  • Mittags ist in den Einrichtungen mit Sitzplätzen für die Nutzung eines warmen Speisenangebots ausschließlich eine Reservierung über das System „Book-a-Mensa“ möglich.
  • In der Cafeteria Bibliothek wird ganztägig ein Nachweis durch den Studierenden-/Bediensteten-Ausweis benötigt.
  • In den vielfältigen „To-go“-Einrichtungen kann ohne Einlasskontrolle „gesnackt“ werden.
Kurzinfo zum neuen Buchungssystem © HSW

Beachtet bei eurem Besuch bitte überall die grundlegenden Hygieneregeln:

  • Vor dem Besuch die Hände waschen und desinfizieren (Desinfektionsspender finden sich an allen Eingängen).
  • Bis zum Tisch Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen halten.
  • Nies- und Hustenetikette beachten.

Uni-fremde Personen dürfen die Mensen und Cafeterien nicht betreten

Beachtet darüber hinaus folgende wichtige Neureglungen:

  • Die Mensen/Cafeterien stehen nur den Studierenden sowie den Bediensteten der Bergischen Universität zur Verfügung. Für fremde Personen ist der Zutritt untersagt.
  • Eine Legitimation durch den Studierenden- bzw. Dienstausweis oder einer Bescheinigung der Bergischen Universität ist unaufgefordert nötig. (Um eine einfache Rückverfolgbarkeit gemäß §2a der Coronaschutzverordnung sicherzustellen, wird bei jedem Besuch ein Foto von der Bescheinigung oder dem Ausweis gemacht. Diese Fotos dienen ausschließlich der zuständigen Behörde im Bedarfsfall der Kontaktpersonennachverfolgung und werden vier Wochen lang aufbewahrt und anschließend vernichtet. Jeder Gast erklärt sich durch das Betreten der Verpflegungsbetriebe mit dieser Regelung einverstanden.)
  • Im Zweifel dürfen sich die HSW-Mitarbeiter/-innen den Lichtbildausweis zeigen lassen. Bei fehlender Legitimation müssen die HSW-Räume umgehend verlassen werden.
  • Es kann nur per Karte (Giro-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte) oder per Smartphone (Sparkassen-App, Apple-Pay oder Google-Pay) bezahlt werden. Barzahlung ist nicht möglich.
  • Sollen Speisen vor Ort verzehrt werden, muss die Tischnummer fotografiert werden und für mindestens vier Wochen aufbewahrt werden. Im Falle einer auftretenden Infektion erleichtert dieses die Rückverfolgbarkeit von möglichen Kontakten.

Weiterführende Informationen sowie die offizielle Anleitung zur Reservierung und eine Übersicht wichtiger Regeln beim Besuch einer der Mensen oder Cafeterien findet ihr hier. »jl«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.