Das beliebte Bobby-Car Rennen © as

Das beliebte Bobby-Car Rennen © as

Campus Grifflenberg zur Mittagszeit. Schwitzende Studenten in Sumo-Ringer-Kostümen. Jubelnde Studierende, ohrenbetäubender Lärm. Ein Bobby-Car rast um die Kurve. Das alles kann nur eins bedeuten: Es ist wieder soweit! Am Dienstag, den 03. Juni, findet zum sechsten Mal das Hochschulsportfest der Bergischen Uni statt.
Studierende und Mitarbeiter der Uni kommen wie immer auf ihre Kosten. Wer gewinnt, dem gebühren Ruhm und Ehre. Hier werden die Campus-Champions geboren!
Neben dem Bobby-Car Rennen und dem Sumo-Ringen gibt es aber auch ein paar neue Highlights. Diesmal kann man zum Beispiel sein Schicksal beim Curling herausfordern. Wer mehr auf geistige Herausforderung steht: Es wird auch eine T-Wall geben, eine Reaktionswand. Dort leuchten abwechselnd verschiedenfarbige Lichter an verschiedenen Stellen auf. Diese Lichter gilt es abzuklatschen und so auszuschalten. Je schneller, desto besser. Wem das zu anstrengend ist, der kann ja mal ein Segway ausprobieren. Denn auch dafür gibt es einen Parcours. Natürlich finden aber auch die altbekannten Turniere statt: im Fußball und Beach-Volleyball zum Beispiel. Die ganz Unsportlichen können hingegen einfach mit einem kühlen Getränk zusehen und sich köstlich amüsieren, wenn jemand vom Bobby-Car fällt oder das Segway streikt. Oder vielleicht doch lieber mit einem Eis in den Hängematten chillen?
Abends findet der Tag dann einen entspannten Ausklang mit einer Beachparty an der Uni-Halle. Da wird wie immer gegrillt und Cocktails gibt es auch. Klingt doch fast wie Urlaub, oder? »ls«

Stichworte:  
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.