Jeder kann helfen

Der Magen ist leer, der Kühlschrank und die Geldbörse leider auch. Unglücklicherweise ist der Monat aber noch nicht zu Ende. Das Zimmer ist spärlich eingerichtet, der Inhalt des Kleiderschrankes ähnelt dem des Kühlschranks. Die Kinder brauchen ein Pausenbrot, eine warme Mahlzeit nach der Schule, ... doch wie soll dies alles finanziert werden, wenn kaum Geld da ist?

Auch in Wuppertal leben viele Menschen, die Geldprobleme haben und ihren Alltag kaum finanzieren können. Viele von ihnen sind unverschuldet in diese Situation geraten und brauchen Hilfe.

Wer helfen will, muss kein Millionär sein.

Jeder kann seinen/ihren Beitrag dazu leisten, dass es anderen Menschen besser geht.

Unsere Universität hilft auch. So unterstützt zum Beispiel das Hochschul-Sozialwerk Wuppertal (HSW) der Bergischen Universität die Organisation „Die Tafel„. Diese bietet einkommensschwachen Menschen die Möglichkeit, Lebensmittel preiswert einzukaufen und warme Mahlzeiten zu erhalten. Unter anderem existiert diese Initiative sogar speziell für Kinder. Die sogenannte Kindertafel sorgt für eine warme Mahlzeit nach der Schule und bietet den Kindern zudem die Möglichkeit dort ihre Hausaufgaben zu erledigen.

Auch die Probleme dringend benötigte Möbel und Kleidung zu finanzieren, werden von der Tafel angegangen. So gibt es das Kaufhaus der kleinen Preise, in dem diese Waren für kleines Geld erworben werden können.

Anzeige:

 

Auch Studierende können helfen, denn Spenden werden gerne angenommen. Wer also Möbel oder Kleidung besitzt, diese aber nicht mehr braucht, kann spenden und damit anderen Menschen helfen. Neben der Tafel gibt es noch andere Organisationen, die sich der Hilfe für andere verschrieben haben. Diese Initiativen, wie die Kleiderkammern oder die Caritas, können nur existieren, wenn sie unterstützt werden. Wer also aktiv werden möchte und helfen will, ob durch Spenden oder ehrenamtliche Arbeit, kann dies an den verschiedensten Stellen machen. »al«

Weiterführende Links:

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.