Meine erste Bestellung bei Local Life – ein Erfahrungsbericht

Seit Kurzem fahren sie mit ihren Fahrrädern durch die Stadt: Lieferdienste, die den Wocheneinkauf obsolet machen wollen und Getränke, Backwaren und Tiefkühlprodukte binnen kurzer Zeit bis an die Haustür liefern. Doch neben den etablierten und in vielen Städten bekannten Anbietern, haben Einwohner:innen von Wuppertal, Remscheid und Solingen eine lokale Alternative. Local Life (blickfeld berichtete) verspricht frische, regionale und nachhaltige Produkte für umweltbewusste Kund:innen. Wir haben den Dienst ausprobiert. Unser blickfeld-Redakteur Martin Wosnitza berichtet.

Der Local Life Online-Shop begrüßt Kund:innen mit einer übersichtlichen Webseite und bietet daneben auch eine Smartphone-App an (Android und iOS). Wer das erste Mal per App bestellt, kann einen Gutschein über fünf Euro beziehen. Wichtig ist, dass Bestellungen bis 18 Uhr erfolgen müssen, damit die Lieferung am nächsten Tag kommen kann. Einzelne Produkte, etwa bestimmte Back- oder Fleischwaren, müssen gar bis 10 Uhr für den Folgetag bestellt werden. Spontane Einkäufe – wie bei anderen Anbietern – sind hier nicht möglich, aber das ist auch nicht das Ziel von Local Life.

Anzeige:

 

Was bietet Local Life in Wuppertal, Remscheid und Solingen an?

Local Life setzt auf regionale Lebensmittel und verspricht, dass ein großer Teil „aus einem maximalen Radius von 100 Kilometern der Wuppertaler Stadtgrenze bezogen“ wird. Was in diesem Umkreis nicht verfügbar ist, möchte das Wuppertaler Unternehmen „unter den höchsten Standards in den Punkten Nachhaltigkeit, Qualität, Fair Trade und Transparenz“ beschaffen. Die Auswahl ist breit: So gibt es Kochboxen, Obst, Gemüse, Molkereiprodukte, Eier, Back- und Fleischwaren, Alltägliches, vegane Produkte, Getränke und Antipasti.

Die Bestellung von Martin bei Local Life – Foto: mw

Ich klicke mich durch die einzelnen Menüpunkte und fülle meinen Warenkorb – ab 39 Euro ist die Lieferung für mich kostenfrei. Die Bio-Kartoffeln kommen aus Jüchen, die Bio-Eier aus Ratingen, die Milch aus Waltrop, die Äpfel aus Willich und die Bio-Aufbackbrötchen aus Rees. Das Puddingbrezel ist frisch von der Bäckerei Borggräfe aus Sprockhövel, die auch mehrere Filialen in Wuppertal hat. Zu allen Produkten werden detaillierte Informationen angegeben. Da Bananen bekanntlich nicht in Deutschland wachsen, wurde von Local Life zum Zeitpunkt der Bestellung ein Unternehmen aus Ratingen gewählt, das angibt, „bei BIO-Ware aus größerer Entfernung (…) auf CO2-Kompensation und auf fair gehandelte Ware“ zu achten. Zur Bestellung gesellen sich noch wenige Fertigprodukte, Eintöpfe und Erfrischungsgetränke, die ebenfalls über Bio-Siegel und/oder FairTrade-Logos verfügen. Summa summarum fallen knapp über 39 Euro inkl. Pfand an. Eine Pfandrückgabe über Local Life ist möglich.

Wie liefert Local Life seine Bestellung aus?

Im nächsten Schritt kann ich einen Zeitkorridor wählen, wann die Bestellung am folgenden Tag geliefert werden soll. Zur Auswahl stehen zwischen 11 und 14 Uhr oder zwischen 16 und 20 Uhr. Ich wähle den Korridor vom Vor- bis frühen Nachmittag. Die Bestellabwicklung läuft nach dem bekannten Schema eines Online-Shops ab. Am Folgetag klingelt um kurz vor 14 Uhr ein Fahrer des Unternehmens an meiner Tür und bringt mir meine Bestellung ins zweite Stockwerk – mit Maske und Sicherheitsabstand. Beim Auspacken fehlt nichts, die Milch kommt gut gekühlt mit Kälteumschlag.

Angaben auf den Verpackungen von Local Life – Foto: mw

Die Obstbeutel geben u.a. an, aus 100 Prozent Zellulose zu bestehen, kompostierbar und biologisch abbaubar zu sein. TÜTLE, so heißt die Einkaufstasche, in denen alles geliefert wurde, stellt sich per Text auf der Tütenseite vor. Aus ihm geht hervor, dass die Tüte „in Deutschland komplett CO2-neutral hergestellt“ wurde und „aus 100% recyceltem, ungebleichtem, nassfesten und kompostierbarem Spezialpapier“ besteht. Mehrfache Einkäufe und das Sammeln von Bioabfällen sollen mit ihr möglich sein. Passend dazu wird per Schaubild beschrieben, was in die Biotonne darf.

Fazit: Bio-Wochenmarkt in digitalisierter Form

Die Bestellung läuft einfach und komfortabel, die Lieferung erfolgte problemlos und zur vereinbarten Zeit und war komplett. Auch qualitativ ist alles im grünen Bereich: nicht nur aufgrund zahlreicher Bio- und Nachhaltigkeits-Siegel, sondern auch geschmacklich: So sind etwa Obst und Gemüse frisch und die Brezel schmeckt wie soeben in der Bäckerei gekauft. Local Life entpuppt sich als regionaler Bio-Wochenmarkt in digitalisierter Form, den ich bequem von zu Hause besuchen kann. »mw«

Hinweis: Die hier beschriebene und am 5. Januar 2022 erfolgte Bestellung wurde gegenüber Local Life nicht vorab angekündigt und ist vollständig aus eigenen Mitteln finanziert worden. Auch erfolgte im Zusammenhang mit diesem Bericht kein Kontakt mit dem Unternehmen.

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.