Neugründung einer Fachschaft

Probleme mit einem Dozenten? Erfahrungsaustausch hinsichtlich bevorstehender Prüfungen? Vielleicht aber auch einfach die Bildung eines Zusammengehörigkeits- gefühls innerhalb eines Faches? In allen Fachbereichen gibt es für diese Art von Fragen und Aufgaben eine zentrale Anlaufstelle, nämlich die studentisch besetzte Fachschaft (eigentlich Fachschaftsrat). In allen Bereichen? Nein, im Institut für Bildungsforschung (School of Education) gibt es eine derartige Institution (noch) nicht.

Deshalb lädt das Studierendenparlament der Bergischen Universität Wuppertal für den 29.06.2011 von 14 bis 16 Uhr in den Raum S.15.28 zur Vollversammlung der Studierenden des Instituts für Bildungsforschung (School of Education) ein.

Zentraler Punkt der Vollversammlung ist die künftige Organisation der Fachschaft. Die in ihrem Erstfach in der School of Education eingeschriebenen Studentinnen und Studenten entscheiden, ob die Vollversammlung in Zukunft das einzige Beschlussgremium bleibt oder ob ein Fachschaftsrat als ständige Vertretung gebildet werden soll. Dieser würde dann die Geschäfte der laufenden Verwaltung (Gremienarbeit usw.) übernehmen.

Anzeige:

 

Zweifelsohne findet hier Pionierarbeit statt, doch wird das Vorhaben sowohl von der School of Education wie auch vom Studierendenparlament unterstützt – ein solides Fundament. Weiter stellt der Aufbau einer neuen und nachhaltigen Struktur eine lohnende Herausforderung für die Studierenden dar. So schaffen sie für aktuelle und zukünftige Generationen der School of Education eine Anlaufstelle für viele Fragen rund um das Studium und eine Interessensvertretung gegenüber universitären Gremien. »mw«

Hinweis:
Wahlberechtigt sind alle Studierenden, die in ihrem „Erstfach“ in der School of Education eingeschrieben sind. Zur Überprüfung der Wahlberechtigung müssen alle Studierenden ihren Studierendenausweis auf der Vollversammlung vorlegen.

Alle Studierende des Instituts für Bildungsforschung, die sich zur Wahl für den Fachschaftsrat stellen wollen, werden gebeten, vorab Kontakt mit dem Institut für Bildungsforschung aufzunehmen.

Ansprechpartnerin:
Carolin Heckersbruch
Institut für Bildungsforschung
School of Education
Tel.: 0202 / 439 3162
Raum: S.15.26

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.