„Kolleg des Schreibens“ bietet kostenlose Schreibwerkstatt für Studierende

Aufstrebende Autor:innen an der Bergischen Universität können sich für das "Kolleg des Schreibens" bewerben. Es warten drei Wochenend-Workshops zum kreativen Schreiben unter Leitung des Autors Tilman Strasser und der Lektorin Martina Wunderer (Suhrkamp Verlag). Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und ist kostenlos. Eine Bewerbung ist bis zum 14. Mai möglich. Der erste Workshop startet am Wochenende 16. bis 18. September.

„An der Schreibwerkstatt teilnehmen können sowohl Studierende, die bereits literarisch schreiben und ihr schriftstellerisches Handwerkszeug erweitern möchten, als auch solche, die über das Schreiben ihr Verständnis von Literatur vertiefen möchten“, erklärt Dr. Luisa Banki, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Literaturwissenschaft und Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Bergischen Universität.

Teilnehmer:innen diskutieren unter professioneller Anleitung ihre eingereichten Texte

Im Mittelpunkt steht die konkrete Diskussion zwischen den Teilnehmer:innen über ihre eingereichten Texte. Die Seminarleitung orientiert sich an der professionellen literarischen Arbeit und bringt Erfahrungen und Beispiele aus ihrer Praxis ein. „Dabei werden die unterschiedlichen Aspekte des Schreibens erörtert: Die Gestaltung von Texten auf übergreifenden Ebenen wie der Figurenanlage und der Perspektivwahl, der Plot- und Stoffentwicklung, des dramatischen Verlaufs genauso wie die Gestaltung auf der sprachlichen Ebene, des Stils mit allem, was dazugehört“, fasst Dr. Banki zusammen. Auch allgemeine Fragen zur Literatur und zum Literaturbetrieb werden diskutiert und erörtert. Schreibaufgaben und handwerkliche Übungen können die Seminarreihe ergänzen. Übergeordnetes Ziel des Kollegs soll sein, ein Erzählvorhaben über einen längeren Zeitraum inhaltlich und formal weiterzuentwickeln und sich Kompetenzen bei der Überarbeitung und der kritischen Reflexion eigener und fremder Texte anzueignen.

Bergische Universität ist Kooperationspartner des Literaturhauses Bonn

Interessierte werden gebeten, sich mit tabellarischem Lebenslauf und einem selbst verfassten literarischen Text mit einem Umfang von 10.000 bis 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen zu bewerben. Die Bewerbungen sind in dreifacher Kopie (mit Adresse, Telefon und E-Mail) postalisch beim Literaturhaus Bonn einzureichen. Die Adresse lautet: Literaturhaus Bonn, Bottlerplatz 1, 53111 Bonn. Einsendeschluss ist der 14. Mai 2022. Es gilt der Posteingang und nicht der Poststempel. »red«

Mehr zur „NRW-Schreibakademie“ und zum „Kolleg des Schreibens“

Seit 2021 ist die Bergische Universität Kooperationspartnerin der vom Literaturhaus Bonn organisierten „NRW-Schreibakademie“, die unter ihrem Dach verschiedene professionelle Fortbildungs- und Fördermöglichkeiten für Autor:innen in Nordrhein-Westfalen vereint: www.schreibakademie.nrw

Die Termine der Wochenend-Workshops sind:

  • 16. bis 18. September 2022,
  • 25. bis 27. November2022 und
  • 3. bis 5. Februar 2023,
  • Abschlussveranstaltung: Februar/März 2023

Kontakt an der Bergischen Universität Wuppertal:

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.