Poetry Slam im Hörsaal – Comedy und große Gefühle

Am Mittwoch, den 14. Dezember, gab es erneut eine Kulturveranstaltung im Rahmen des AStA-Kulturprogramms, das von Jan Niclas, Bastian Politycki und Maurice Dzillack organisiert wird: Der zweite Poetry Slam der Wuppertaler Wortpiraten an der Uni Wuppertal. Nachdem der erste im Juni bereits zu großem Andrang auf der AStA-Ebene geführt hatte, wurde die Veranstaltung nun in den Hörsaal 14 verlegt.

Etwa 200 Studierende hatten sich für den Poetry Slam im festlich geschmückten Hörsaal eingefunden. Moderiert wurde der Abend von den beiden Wortpiraten André Wiesler und David Grashoff, die neben den vier Wettbewerbsteilnehmern ebenfalls eigene Texte vortrugen. Der Wettbewerb selbst bestand aus drei Runden, wobei das Publikum nach der zweiten Runde abstimmen konnte, welche zwei Teilnehmer im Finale stehen werden. Über den Gewinner wurde dann im Applausverfahren entschieden.

Anzeige:

 

Teilnehmer des Slams waren diesmal Jan Schmidt, der seit 2011 mit eigenen Texten auftritt und schon mehrmals Preise gewonnen hat, Sarah Jael Kersting, Anke Fuchs und Sven Hensel, der seit 2014 als Poetry Slamer auftritt. Die Themen variierten von komödiantischen Einlagen über das Leben in der Studenten-WG, Facebook und das öffentliche Preisgeben von Persönlichem bis zur großen Liebe, wobei auch die sogenannte ‚Bromance‘ Thema war. Sowohl musikalisch-rhythmische als auch ruhige Töne wurden angeschlagen. Nach Hin- und Rückrunde wurde per Wahlverfahren entschieden, dass sich Jan Schmidt und Sarah Kersting für das Finale qualifiziert hatten. Nach diesem war klar: Jan Schmidt gewann mit seinem komödiantischen Texten aus dem studentischen Alltagsleben an diesem Abend die Herzen der Zuschauer und nahm den Preis – eine Flasche Wodka – mit nach Hause.

Die Wuppertaler Wortpiraten veranstalten regelmäßig Poetry Slams in der Wuppertaler Börse, wobei sie sich unterschiedlichen Themenschwerpunkten widmen. Hier kann mitmachen, wer möchte. Im Kulturprogramm des AStA wird es an der Uni zudem im Januar erneut eine Caipi Comedy im Hörsaal 33 geben, die bereits im November bei den Studierenden sehr beliebt war. Weitere Veranstaltungen sind in Planung. »jm«

Die Poetry Slammer des Abends:

Alle Fotos © jm

TitelbildEin gut gefüllter Hörsaal 14 © jm

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.