„Public Climate School“: Eine Woche Klimabildung für alle

Vom 17. bis 21. Mai 2021 findet die vierte deutschlandweite "Public Climate School" statt. Eine Woche lang wollen die Students for Future-Gruppen aus ganz Deutschland - auch die an der Bergischen Universität Wuppertal - zeigen, wie sie sich die Bildung der Zukunft vorstellen. Im Vordergrund sollen besonders Themen der nachhaltigen Entwicklung und Aspekte der Klimagerechtigkeit stehen.

Ziel der „Public Climate School“ sei es, auf das Ausmaß der Klimakrise hinzuweisen, Handlungsoptionen aufzuzeigen und einen Wandel voranzutreiben: „Denn schon heute bedroht die Klimakrise die Lebensgrundlage vieler Menschen.“

Anzeige:

 

„Public Climate School“ steht allen offen

Das Angebot der „Public Climate School“ richte sich an die gesamte Bevölkerung, „egal ob Schüler/-innen, Studis oder Berufstätige; Klimabildung geht alle etwas an.“ Die Programmpunkte versprechen ein breites Repertoire von Podiumsdiskussionen bis hin zu Workshops oder Poetry Slams an. Diese finden in großen Teilen digital statt.

Diskussion zur Energieversorgung der Bergischen Universität Wuppertal

Auch die Wuppertaler Students for Future haben im Rahmen der Aktionswoche ein vielfältiges Angebot organisiert. Neben verschiedenen Vorträgen und Vorlesungen ist auch eine (online) Podiumsdiskussion zur Energieversorgung der Bergischen Universität Wuppertal geplant. »red«

Mehr zur „Public Climate School“ und Students for Future in Wuppertal

Informationen und Updates zum bundesweiten Programm sind auf der Webseite von Students for Future Deutschland zu finden:

Die Programmgruppe der Wuppertaler Students for Future sind abrufbar unter:

KLIMABILDUNG FÜR ALLE – „Public Climate School“ Trailer

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.