Students for Future Wuppertal laden zur Public Climate School ein

Vom 25. bis 29. November 2019 findet eine bundesweite Klima-Aktionswoche statt. Studierende der Bergischen Universität Wuppertal haben sich Anfang Oktober zu einer Ortsgruppe der Initiative „STUDENTS FOR FUTURE“ zusammengeschlossen. Unterstützt durch den Senat der Universität haben sie ein umfangreiches Programm für die Aktionswoche ausgearbeitet und laden zur Teilnahme ein.

Über 20 Programmpunkte finden sich derzeit im Veranstaltungsplan. Zum Auftakt der Klimawoche wird am Montag, 25. November 2019, um 9 Uhr vom Hauptbahnhof zur Universität ein Demonstrationszug zum Thema klimafreundliche Mobilität stattfinden: „Zu Fuß zur Uni und zurück“. Zum einen sollen alle Universitätsangehörigen dazu aufgefordert werden, ihr Mobilitätsverhalten zu überdenken. Zum anderen fordern die Studierenden der Initiative von Politik und Stadtwerken einen offensiven Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.

Wuppertaler Wissenschaftler/-innen öffnen zur Public Climate School ihre Veranstaltungen

Zur Public Climate School öffnen zahlreiche Dozierende ihre Seminare für die Öffentlichkeit. Es stehen Vorlesungen und andere Veranstaltungen aus der Physik, Sicherheitstechnik, Pädagogik und Politik mit auf dem Programm. So wird beispielsweise Prof. Dr. Ralf Koppmann vom Institut für Atmosphären- und Umweltforschung seine reguläre Atmosphärenphysik-Vorlesung am Donnerstag, 28. November 2019 (16 bis 18 Uhr) öffnen und einen Vortrag über den Klimawandel und seine Auswirkungen halten. Die aus Bergischen Wissenschaftler/-innen bestehende Gruppe der Scientists for Future lädt am Montag, 25. November 2019, zu ihrer ersten öffentlichen Informationsveranstaltung in die Kulturschmiede Cronenberg (An der Hütte 3, 42349 Wuppertal – Google Maps). Das Thema lautet: Die Auswirkungen von Mikroplastik.

Anzeige:

 

Weitere Mitmach-Aktionen: vegane Kochparty, Fotoausstellung und Diskussionen

Umrahmt werden die Vorlesungen und Seminare von weiteren Aktionen der Studierenden: „Seit einem Jahr streiken Schülerinnen und Schüler und nichts passiert. Deshalb möchten wir den regulären Vorlesungsbetrieb für eine Woche auf den Kopf stellen und bieten Aktionen zum Mitmachen an: Von der Demo über eine vegane Kochparty bis hin zur Kleidertauschparty ist für alle etwas dabei“, so Frauke Altenberg (27) von Students for Future in Wuppertal. Darüber hinaus sind eine Fotoausstellung und eine Diskussion zum Thema „Konsum“, ein offenes Plenum zur nachhaltigen Bergischen Universität Wuppertal und eine Liveübertragung zu Lecture mit Harald Lesch, der eine grundlegende Einführung zur Klimakrise geben wird, geplant.

Höhepunkt der Woche: Bundesweiter Klimastreik am Freitag – auch in Wuppertal

Zusammen mit Fridays for Future rufen die Students for Future alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Demonstration am Freitag, 29. November 2019, um 12 Uhr an der Schwebebahnhaltestelle Kluse auf. Am vorangehenden Donnerstag, 28. November 2019, können Demo-Teilnehmer/-innen ab 14 Uhr gemeinsam in Foyer des Gebäudes K am Campus Grifflenberg mit Gleichgesinnten Plakate und Transprente basteln.

Auch die Universität und Studierendenvertretung unterstützen das Engagement der Studierenden und rufen die Universitätsangehörigen und Bürger/-innen auf, sich an der Aktionswoche zu beteiligen. »mw«

Weitere Infos zu Students for Future Wuppertal und zur Public Climate School

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.