Studierende gegen Blutkrebs: DKMS-Registrierungsaktion am 17. April 2018

AIAS – Studenten gegen Blutkrebs suchen potenzielle Stammzellspender am Campus Haspel

Über 250 potenzielle SpenderInnen konnte AIAS Wuppertal während seiner Registrierungsaktion Ende letzten Jahres auf dem Campus Grifflenberg gewinnen. Diese sind seitdem in der DKMS-Datenbank erfasst und könnten zu möglichen Lebensrettern für an Blutkrebs erkrankte Menschen werden. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedoch recht niedrig, wie die DKMS auf ihrer Homepage schreibt: „Nach unserer Erfahrung kommt es bei höchstens fünf von hundert potenziellen Stammzellspendern innerhalb der nächsten zehn Jahre zu einer Stammzellspende. Für junge Spender beträgt die Wahrscheinlichkeit etwa ein Prozent innerhalb des ersten Jahres nach der Typisierung.“ Frei nach dem Motto „Wir besiegen Blutkrebs“ organisiert die studentische Initiative AIAS – Studenten gegen Blutkrebs an der Bergischen Universität Wuppertal nun eine weitere Registrierungsaktion auf dem Campus Haspel.

Anzeige:

 

„Wir besiegen Blutkrebs“

„Es gibt keinen einfacheren Weg, ein Leben zu retten. Mit jedem potenziellen Stammzellspender kommen wir unserem Ziel, den Blutkrebs zu besiegen, ein Stück näher“, erklärt Anna Feichtinger, Vorsitzende von AIAS Wuppertal. Deshalb haben Studierende am Dienstag, den 17. April die Gelegenheit, sich zwischen 9 und 16 Uhr am Campus Haspel typisieren zu lassen. Das geht einfach und schnell: „Stäbchen rein, Spender sein“ – es reicht ein Wangenabstrich per Wattestäbchen. Fertig! Anschließend werden nur noch wenige persönliche Daten erfasst und schon ist die Aufnahme abgeschlossen.

AIAS sucht Lebensretter und Helfer

Doch sucht AIAS nicht nur potenzielle Lebensretter, sondern auch Helferinnen und Helfer sowohl für die Aktion am Campus Haspel selbst, als auch generell zur Mitarbeit im Team – beispielsweise in den Bereichen Design, Marketing und Finanzen.

AIAS-Vorsitzende Anna Feichtinger

„AIAS richtet sich vor allem an Studierende, die sich neben ihrem Studium ehrenamtlich engagieren und etwas Gutes bewirken wollen. Während unseren regelmäßigen Treffen organisieren wir verschiedene Aktionen, um am Campus über uns und die Stammzellspende zu informieren. Außerdem möchten wir jeweils zu Semesterbeginn Registrierungsaktionen veranstalten“, so Anna, die weiter ausführt: „Für wen eine regelmäßige Mitarbeit zu viel ist, für den gibt es die Möglichkeit, sich bei den Registrieraktionen als Helfer eintragen zu lassen, denn davon werden an diesen Tagen viele benötigt! Ein Helferzertifikat gibt es hinterher auch.“

InteressentInnen können sich per Facebook oder E-Mail an wuppertal@aias-germany.de beim AIAS-Team melden. »mw«

Mehr Informationen gibt es unter:

Foto: Mukaddes Günaydın

Kurzerklärung im DKMS-Filmbeitrag

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.