Uni-Mensa: mehr vegetarische und vegane Mahlzeiten?

Zweimal Fleisch und einmal Vegetarisch - so sieht es der Mensa-Speiseplan derzeit vor. Donnerstags ist das vegetarische Angebot zudem vegan, freitags gibt es eine Fleischmahlzeit weniger. Nach einer Umfrage auf unserer Facebook-Seite sprechen sich von 385 TeilnehmerInnen 83 Prozent für mehr vegetarische und vegane Mahlzeiten aus. Wir haben beim Hochschul-Sozialwerk, dem Betreiber von Uni-Mensa, Cafeteria und Co., deshalb nachgefragt.

Auf Facebook standen den Leserinnen und Leser die folgenden Optionen zur Auswahl. Die deutliche Mehrheit sprach sich für mehr vegetarische und vegane Speisen auf dem Mensa-Plan aus.

Über 300.000 Mahlzeiten gehen pro Jahr über die Theke der Hauptmensa

Laut Geschäftsbericht des Hochschul-Sozialwerkes für das Jahr 2017 wurden in der Hauptmensa ME.03 (Campus Grifflenberg) über 300.000 Mahlzeiten ausgegeben. „Die Verteilung unserer Menüs hat sich seit Jahren nicht verändert. Von der Gesamtmenge werden ca. zwei Drittel der Speisen mit Fleisch, Fisch oder Geflügel abgegeben. Etwa ein Drittel der an unsere Gäste ausgegebenen Speisen ist vegetarisch/vegan“, erklärt Sandra Neumann, zuständige Abteilungsleiterin, auf Nachfrage unserer Redaktion. Dabei fänden die „donnerstags angebotenen veganen Mahlzeiten (…) keinen höheren Absatz als die vegetarischen Mahlzeiten an den übrigen Tagen.“

Neue vegetarische Mahlzeiten kommen gut an

Mit dem neuen Chefkoch hat sich gerade im vegetarischen und veganen Angebot der Mensa viel getan. „Zu den bisherigen Änderungen des vegetarischen Angebotes liegen uns gute bis sehr gute Rückmeldungen vor“, erklärt Neumann. Auch von Seiten der Studierenden war das Feedback bislang äußerst positiv.

Anzeige:

 

Großküche ist nicht dafür ausgelegt, je eine vegane und vegetarische Mahlzeit gleichzeitig zuzubereiten

Den generellen Mensa-Speiseplan wird dies jedoch nicht verändern, was an der vorhandenen Infrastruktur liegt, denn es ist „in unserer Großküche geräte- und ablauftechnisch nicht möglich, zu dem reinen vegetarischen Menü täglich ein komplettes veganes Menü anzubieten.“

Geplant ist jedoch zum Wintersemester 2019/2020 zusätzlich „das hier im Haus befindliche Angebot der Mensa um vegane Einzelkomponenten“ zu erweitern.

Brötchen in den Cafeterien sind laut HSW vegan

In puncto Brötchen werden laut Neumann keine tierischen Produkte zur Herstellung genutzt, wodurch das Sortiment „vegan“ ist. Auch das angebotene Obst sei unbehandelt: „Lediglich die Zitrusfrüchte sind mit einem pflanzlichen Produkt, das unschädlich ist, behandelt.“

Zudem gibt es in der Cafeteria Bibliothek (Gebäude BZ, Ebene 10) eine vegane Frühstückstheke mit einer Auswahl an Brötchen und Gebäck.

„Vegane Brötchen-Theke“ in der Cafeteria Bibliothek

Eure Meinung zum gastronomischen Angebot

Das Hochschul-Sozialwerk Wuppertal bietet Studierenden und Angestellten der Universität dauerhaft die Möglichkeit, an einer Befragung zur Gastronomiezufriedenheit teilzunehmen.

Zudem freuen auch wir uns über eure Rückmeldung – sei es hier per Kommentar, per Kontaktformular oder in unseren sozialen Netzwerken (Twitter, Facebook und Instagram). »mw & sv«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.