Hochschulgruppen, Initiativen und Fachschaften präsentieren sich am 13. Mai 2015 von 10 bis 18 Uhr im Foyer Gebäude K der gesamten Wuppertaler Studierendenschaft.

Der UniDay soll ähnlich wie die AStA-Stipendienmesse ablaufen.

Der UniDay soll ähnlich wie die AStA-Stipendienmesse ablaufen.

Studentische Gruppen wie das Unikino, das International Students Team (IST) oder das Green Lion Racing Team machen aus dem Studium mehr als nur Vorlesungen und Prüfungen. Ihre Mitglieder schaffen mit viel ehrenamtlichem Engagement eine lebendige studentische Kultur auf dem Campus der Uni Wuppertal. Hier können Studierende über den Tellerrand ihrer Fächer hinausschauen und wichtige (Praxis-)Erfahrungen für ihre Zukunft sammeln.

Diese Campus-Kultur möchte der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) unterstützen und lädt hierzu zum ersten „UniDay“, einer Messe für studentische Gruppen, ein. Hier sollen sich am 13. Mai 2015 von 10 bis 18 Uhr studentische Organisationen im Foyer des Gebäudes K präsentieren, um auf sich „aufmerksam zu machen und neue Mitglieder, Helfer und Unterstützer (…) zu werben.“ Im Ablauf soll die Messe der traditionellen AStA-Stipendienmesse ähneln. Die Werbung sowie die Verpflegung und Organisation erfolgt durch den AStA.

Derzeit läuft bis zum 15. April 2015 die Anmeldephase zur Messe. Unter Angabe des Gruppennamens, der Webpräsenzen, der ungefähren Teilnehmer/innenzahl, des Zeitraums sowie des benötigten Messequipments (Tische und Stellwände) können sich studentische Gruppen per Mail beim AStA-Vorsitz Philip Scheffler (RCDS) anmelden: philip.scheffler (at) asta.uni-wuppertal.de (bitte abtippen)

Ferner besteht die Möglichkeit, mit Zusendung eines hochauflösenden Logos auf die Werbematerialien des AStA platziert zu werden. Zudem können Gruppen ihre Messepräsenz „vom AStA bei Bedürftigkeit in angemessenem Umfang bezuschussen“ lassen. »mw«

Mehr Informationen unter: www.asta-wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.