ValleyPreneur Consulting – studentische Unternehmensberatung als modernes Startup

ValleyPreneur Consulting – kurz „VPC“ – ist eine 2020 gegründete studentische Unternehmensberatung in Wuppertal, die Unternehmen im Bergischen Städtedreieck eine wissenschaftlich fundierte Beratung und Studierenden vielfältige Praxiserfahrungen bietet.

Geschichte von ValleyPreneur Consulting

Motivierte Studierende und eine professionelle Plattform bildeten die Basis für die Gründung von ValleyPreneur Consulting, das innerhalb kurzer Zeit von einer abstrakten Idee zu einer aktiven Unternehmensberatung wurde: Gürdal Kilic, damals Student in Entrepreneurship und Innovation an der Bergischen Universität, präsentierte seine Idee einer studentischen Unternehmensberatung in der „bizeps StartUp Academy“ Wuppertal. Er gewann seine Kommilitonin Jutta Uebelmann für das Projekt. Gemeinsam durchliefen sie das Programm des „Freiraum“, dem Innovationslabor der Universität, und erreichten schließlich mit weiteren Gründungsmitgliedern Ende März 2020 die offizielle Eintragung von ValleyPreneur Consulting als Verein.

Teamsitzung © VPC Wuppertal

Mitglieder und Organisation – „Kein Dresscode!“

Neben Jutta besteht der Vorstand von VPC heute aus Dennis Perlin sowie dem Vorsitzenden Niclas Kühn. Alle drei sind an der Bergischen Universität eingeschrieben, Niclas als Masterstudent in Management und Marketing, Dennis für einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaft und Jutta als Studentin des Masterstudienganges Entrepreneurship und Innovation. Seit Mitte Januar 2021 hat VPC insgesamt achtzehn ehrenamtliche Mitglieder, ein enormer Anstieg zu den vormals rund zehn. „Die meisten von uns studieren wirtschaftswissenschaftliche Fächer, wir fänden es jedoch auch toll, wenn sich Angehörige anderer Fakultäten bei uns bewerben würden!“, erläutert Jutta.

Anzeige:

 

Verteilt auf die vier Ressorts „Internal Operations“, „Human Resources“, „Sales“ und „Public Relations“ investieren die Mitglieder ihre freie Zeit ehrenamtlich in den Verein. Sie treffen sich regelmäßig über virtuelle Plattformen und erarbeiten gemeinsam neue Strategien und Ideen. „Als ‚Vorstand‘ geben wir keinesfalls stets den Takt an“, betont Niclas – „Wir moderieren und organisieren, aber unser Verein ist vor allem ein gemeinsames, partizipatives Projekt, für das Feedback-Kultur und lebendige Demokratie zentral sind: keine Hierarchie oder Dresscode!“

„Wir sind Studierende, die wissenschaftsnah und kreativ arbeiten!“

„Unsere Arbeit basiert auf zwei Säulen, erstens dem Mehrwert für Studierende, zweitens dem Mehrwert für Unternehmen“, erklärt Dennis. Während die Studierenden vielfältige Praxiserfahrungen sammeln können, erhalten Unternehmen eine umfassende Beratung von jungen und kreativen Leuten, die ihre universitäre, wissenschaftsnahe Ausbildung mit innovativen Ideen verknüpfen. „Wir interagieren vor allem mit Unternehmen im Bergischen Städtedreieck, für die wir jeweils unterschiedliche Konzepte erstellen. Dabei wenden wir kein starres Schema an, sondern leisten persönliche und individuelle Beratungen“, berichtet Jutta. Die Leidenschaft der Studierenden für das Projekt und ihre hohe Motivation spiegeln sich in ihrer Arbeit wider. „Als junges Startup imitieren wir keine großen Unternehmensberatungen – wir sind vor allem Studierende“, antwortet Niclas auf die Frage, wie sie ihren Verein als wettbewerbsfähig begründen. Jutta ergänzt: „Gemeinsam wollen wir den Geist und das Gefühl nach außen tragen, dass wir mit diesem Projekt verbunden sind. Bei uns soll sich jedes Mitglied mit VPC identifizieren können, das zeichnet unsere Arbeit aus!“

Projekte – externe und interne Arbeit

Nachdem die Aktivitäten bei ValleyPreneur Consulting im vergangenen Jahr vor allem der zeitintensiven Organisation der internen Struktur galten, gelang es dem Team, Ende Dezember 2020 eine Trendberatung als erstes eigenes Projekt abzuschließen. Nun soll die Arbeit fortgesetzt werden: Kontakte zu Unternehmen wie auch zu Lehrenden der Universität wurden bereits aufgenommen, um die wissenschaftliche Unterstützung auszubauen. „Außerdem wollen wir einen Beirat gründen, in dem Absolventen, wie Gürdal, aktiv tätig sein können!“, führt Jutta als konkretes Projekt auf. Ferner thematisieren die Mitglieder von VPC derzeit eine Eintragung als „gemeinnütziger Verein“, die eine Finanzierungsmöglichkeit bieten würde – „Unsere Arbeit ist großartig, aber wir schaffen nicht alles auf ehrenamtlicher Basis!“, betonen die Vorstandsmitglieder. »amh«

Kontakt zu ValleyPreneur Consulting

Über ihren Verein, ihre Mitglieder und weitere Projekte informiert ValleyPreneur Consulting auf Instagram, Facebook und LinkedIn. Weitere Informationen, ebenfalls zu Bewerbungen für Interessierte, sind ferner auf der Homepage zu finden.

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.