Vegane Woche in der Mensa (Upd.)

Unter dem Titel „Vegan.Vegan!“ bietet das Hochschul-Sozialwerk (HSW) in der Woche vom 21. bis zum 25.11. eine vegane Woche in den eigenen Mensaeinrichtungen an. Eine vegane Ernährung bedeutet der vollkommene Verzicht auf tierische Zutaten und Produkte – sei es Fleisch, Milch oder Eier. Ein eigens hierfür hinzugezogener externer Spezialist wird den Köchen der Mensa ein Seminar geben und gemeinsam mit ihnen vegane Speisen zubereiten.

Konkret wird dies, wie es aus dem betroffenen Speiseplan zu entnehmen ist, so gestaltet, dass das vegetarische Menü in dieser Woche nur aus veganen Gerichten bestehen wird, während das übrige Mensaangebot unverändert bleibt. Besonders enttäuschend ist, dass die Nachspeisen sowohl Montag, Dienstag als auch Donnerstag laut Speiseplan Molkereiprodukte enthalten werden und somit das Angebot inkonsequent erscheinen lassen.

Anzeige:

 

Speziell auch weil die Thematik der Laktoseintoleranz eine höhere Priorität eingeräumt werden sollte, wie aus einem früheren Gespräch von blickfeld mit HSW-Geschäftsführer Fritz Berger hervorgeht. Hier wurden alle Potenziale noch nicht ausgeschöpft.

Trotzdem ist dies eine begrüßenswerte Aktion, bietet sie auch nicht-Veganern die Chance eines Einblicks in alternative Lebensführungen. Dies kann unter Umständen helfen, vorhandene Klischees abzubauen, wie z.B. dass man ja eigentlich gar nichts mehr essen könne.

Zu hoffen bleibt, dass dies auch dazu führt, dass vegane Lebensmittel nicht nur als einmalige Aktion, sondern auch dauerhaft in der Mensa eingeführt werden. »hs«

Update: Nach Rücksprache mit dem sehr zuvorkommenden HSW-Küchenchef Martin Blaßl hat sich herausgestellt, dass die Desserts zu den veganen Mahlzeiten tatsächlich vegan sind und der Vermerk 15 (Molkereiprodukte) eine Fehlettiketierung ist. Eine Problembehebung wurde seinerseits sofort initiiert.

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.