Wuppertaler Stadtwerke schicken blaue London Cabs nach Barmen

Der Aufsichtsrat der Wuppertaler Stadtwerke hat einer Verlängerung und Ausweitung des On-Demand-Verkehrs "Hol mich! App" zugestimmt. Die blauen London Cabs sind nicht nur bis Ende 2024, sondern ab dem 1. April 2022 auch in Teilen Barmens unterwegs. Studierende profitieren nicht vom vergünstigten Abo-Kund:innen-Preis.

Ein blaues London Cab der Stadtwerke im Einsatz © WSW

„Das ist sehr erfreulich, das Projekt hat trotz Corona gezeigt, dass es einen Markt dafür gibt. Jetzt haben wir die Möglichkeit, weitere hilfreiche Erfahrungen zu sammeln“, so Ulrich Jaeger, Geschäftsführer der WSW mobil. Der Aufsichtsrat habe die Bedeutung der „Hol mich! App“ gewürdigt und für die Erweiterung und Verlängerung des Projekts gestimmt. Mit dem Beschluss des Aufsichtsrates ist der Service mit den blauen London Cabs nicht nur bis Ende 2024 unterwegs, er kann ab dem 1. April 2022 erstmals auch in Teilen Barmens – ohne Wichling- und Heckinghausen – genutzt werden.

Anzeige:

 

„Hol mich! App“-Bilanz: rund 17.000 registrierte Kund:innen mit über 35.000 Fahrten

Seit dem 29. Oktober 2020 sind die Wuppertaler Stadtwerke mit dem On-Demand-Service „Hol mich! App“ am Start. Sechs „WSW Cabs“, elektrisch angetriebene London Taxis, bringen ÖPNV-Kund:innen aktuell innerhalb Elberfelds zu fast jedem Zielpunkt, unabhängig von den regulären Bushaltestellen, Linienwegen und Fahrplänen. Die „WSW Cabs“ ergänzen das bekannte Linienangebot der Stadtwerke. Seit dem Start haben die laut Wuppertaler Stadtwerke rund 17.000 registrierten Kund:innen über 35.000 Fahrten gebucht. Die durchschnittliche Bewertung des Services liege bei 4,7 von 5 Punkten.

Smartphone-Ansicht der „Hol mich! App“, über die die Buchung erfolgt © mw

Die Wuppertaler Stadtwerke haben für das gemeinsame Projekt mit der Bergischen Universität Wuppertal, der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft und der Firma APTIV Services eine dreimonatige Verlängerung des Projektzeitraumes bis zum 31. März 2022 bewilligt bekommen. Auf Grundlage der in Wuppertal gemachten Erfahrungen wollen die Projektpartner digitale Mobilitätslösungen entwickeln, die auf andere Kommunen übertragbar sind.

Über diesen Projektzeitraum hinaus hat der WSW-Aufsichtsrat den On-Demand-Service „Hol mich! App“ bis 2024 verlängert und ab dem 1. April 2022 erweitert.

Die Ausweitung des On-Demand-Verkehrs „Hol mich! App“ ab dem 1. April 2022

Trotz Semesterticket: Kein vergünstigter Abo-Preis für Studierende bei „Hol mich! App“-Dienst

Das Tarifmodell von „Hol mich! App“ sieht einen vergünstigten Preis für Abo-Kund:innen im Nahverkehr vor. Studierende profitieren davon nicht, wie blickfeld auf Nachfrage bei den Wuppertaler Stadtwerken erfahren hat. „Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr steht auf dem Standpunkt, dass es sich beim Semestertickt um ein rabattiertes Ticket handelt, auf das es nicht noch einmal Rabatt geben darf“, erklärt ein Sprecher der Stadtwerke gegenüber unserer Redaktion. Besitzer:innen eines anderen Abo-Tickets im Nahverkehr profitieren hingegen von einem Rabatt in Höhe von 25 Prozent. »red«

Hintergrundinformation zur „Hol mich! App“ und den London Cabs in Wuppertal

Die „Hol mich! App“ ist laut den Wuppertaler Stadtwerken „exklusiv auf Wuppertal zugeschnitten worden“. Nach der Kundenbestellung per App wird automatisiert im Hintergrund auf Basis von Fahrgastaufkommen, gewünschten Zielen und verfügbaren Fahrzeugen die günstigste Route mit den entsprechenden Haltepunkten berechnet. Dabei werden ähnliche Fahrtwünsche gebündelt (sogenanntes Pooling), um den Verkehrsdruck in der Stadt zu reduzieren. Zur Bestimmung der Ein- und Ausstiegspunkte stehen 4000 virtuelle Haltestellen zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: holmich-app.de

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.