Zu viel Regen: Mensaterrassen werden saniert

In der Pause runter in die Cafeteria und draußen ein Eis schlecken – das geht dieses Jahr nicht, denn die Bau- und Liegenschaftsbetriebe (BLB.NRW) sanieren die Flachdachterrassen am Mensagebäude ME. Die Ebenen 03, 04 und 05 sind derzeit gesperrt. Die Terrassenfläche von 3.500 qm bekommt nach Auskunft des BLB.NRW eine neue Dämmung aus Schaumglas und zusätzliche Regenfallrohre. Die seien notwendig geworden, da die bisherigen Rohre „die Wassermassen bei dem in letzter Zeit immer wieder auftretenden Starkregen nicht fassen“ konnten und „für solche Wassermengen nicht dimensioniert“ waren. Die Folge: Feuchtigkeitsschäden im Innenbereich der Mensa. Das soll sich mit den Arbeiten in Zukunft ändern. Mehr noch: Während die Ebenen 03 und 04 schlicht neue Betonplatten erhalten, soll Ebene 05 des Gebäudes ME eine Dachbegrünung bekommen – unsere Uni wird also grüner.

Bauarbeiten auf Sommer 2016 und 2017 verteilt

Zwei Sommerperioden lang wird das Sanierungsvorhaben dauern. Die Hauptarbeiten sollen „während der Semesterferien von Ende Juli bis Anfang Oktober ausgeführt“ werden. Der zweite Teil folgt dann von Mai bis November 2017. Ergo: Das Baustellen-Flair bleibt uns Studierenden also zwei Sommer lang erhalten. Für dieses Jahr können wir immerhin auf die Kneipenterrasse oder den Flügelhügel ausweichen. »mw«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.