Zum Start ins neue Jahr hat die BUW wieder viel für Augen und Ohren zu bieten

Am Samstag, den 18. Januar, gibt’s was für die Augen und fürs Köpfchen. Die Theatergruppe der Bergischen Universität Wuppertal Theaterkollektiv Kreative Randgruppe führt das Stück „Internetangler“ auf. Die beteiligten Studierenden haben das Stück selbst verfasst und behandeln darin das Thema Internet, die Sozialen Medien und wie sie unser Leben beeinflussen. Angelehnt ist „Internetangler“ an das Theaterstück „Hello – Goodbye“ von Corinna Sigmund, in dem es um das Phänomen des totalen Rückzugs aus der Gesellschaft geht. Die Erstaufführung findet am kommenden Samstag, den 18. Januar um 20.30 Uhr auf der AStA-Ebene in Gebäude ME, Campus Grifflenberg statt. Der Eintritt kostet 5 Euro an der Abendkasse.

Anzeige:

 

In der Woche darauf gibt es dann was auf die Ohren: Der Chor und das Orchester der Bergischen Universität Wuppertal laden zum traditionellen Semester-Abschlusskonzert ein. „Es wird ein buntes Konzert mit wunderbaren Highlights“, sagt Christoph Spengler, Leiter von Chor und Orchester. Neben Songs von den Bee Gees und bekannten Stücken aus dem Film Der Herr der Ringe erwarten die Zuhörer auch klassische Stücke. Seid also dabei und verwöhnt euer Trommelfell. Das Konzert findet am Mittwoch, den 22. Januar um 20 Uhr in der Christuskirche Wuppertal-Elberfeld statt. Karten können im Vorverkauf unter anderem bei Bücher Köndgen (7€, ermäßigt 5€) sowie an der Abendkasse (10€, ermäßigt 7€) erworben werden. »lj«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.