Auf eine Blick: autofreier Laurentiusplatz, Jubiläumsfilm der Universität & StudiLöwe und Moodle

Friedrich-Ebert-Straße am Laurentiusplatz bleibt dauerhaft autofrei

Der Modellversuch autofreie Friedrich-Ebert-Straße soll bleiben. Das hat die Bezirksvertretung Elberfeld am Mittwoch, 24. August, entschieden. Der Straßenabschnitt vor dem Laurentiusplatz wird damit dauerhaft zur Fußgängerzone. In einer damit verbundenen Bürgerbefragung lobten die Teilnehmer:innen „besonders die Atmosphäre in der neuen kleinen Fußgängerzone und deren Aufenthaltsqualität“, wie die Verantwortlichen der Stadt Wuppertal berichten. „Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache und können als starkes Signal für die Neugestaltung des Laurentiusplatzes gewertet werden“, so Oberbürgermeister Uwe Schneidewind.

Der Jubiläumsfilm: „Jung, schön, schlau. 50 Jahre Bergische Universität Wuppertal“

Zum 50. Geburtstag der Bergischen Universität hat ein Produktionsteam aus der Fakultät für Design und Kunst, Mediendesign und Raumgestaltung der Bergischen Universität um Prof. Erica von Moeller einen Jubiläumsfilm produziert. Der kürzlich aus seinem Amt ausgeschiedene Rektor Lambert T. Koch war von dem Ergebnis begeistert: „Dass gerade unser Jubiläumsfilm hausgemacht ist, spricht einmal mehr für den besonderen Spirit und das Können unserer Uni. Beides kommt in diesen ebenso witzigen wie informativen Bildern zum Ausdruck, zu denen ich allen Beteiligten, Macherinnen und Machern herzlich gratuliere!“ Der Film lädt ein zu einer kurzweiligen Reise durch die Erfolgsgeschichte der Bergischen Universität – von ihrer Gründung bis heute. „Und wie unsere Uni wohl in 50 Jahren aussieht? Der Jubiläumsfilm hat schon eine tolle Idee“, kündigen die Macher:innen an.

Synchronisierung von StudiLöwe und Moodle

Zum 1. September 2022 findet eine Umstellung des Moodle Learning Management Systems der Bergischen Universität Wuppertal statt. Unter der gewohnten Webadresse soll dann eine aktualisierte Version der Software zur Verfügung stehen. „Mit dem neuen Moodle-System wird nicht nur die Auffindbarkeit von Lehrveranstaltungen sowie die generelle Usability in Moodle deutlich verbessert, sondern durch die Einführung der Synchronisierung von Lehrveranstaltungen mit StudiLöwe wird das Anlegen von Moodle-Kursen sowie perspektivisch die Einschreibung von Student:innen in diese Kurse erheblich vereinfacht und beschleunigt“, kündigen die Verantwortlichen des Zentrums für Informations- und Medienverarbeitung (ZIM) an. Weitere Details sind in einem eigenen FAQ ausgeführt. »red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.