Sechs Bücher für 12 Euro bei der Landeszentrale für politische Bildung NRW

Über 1,2 Millionen Bücher stehen in der Wuppertaler Universitätsbibliothek zur Verfügung. Dort fehlende Literatur kann entweder per Fernleihe bezogen oder als Anschaffungsvorschlag bei der Bibliotheksverwaltung eingereicht werden. Daneben sollte aber auch das heimische Bücherregal gut ausgestattet sein. Da das studentische Budget meist knapp ist und neue Werke oft teuer und nicht immer gebraucht erhältlich, hält die Landeszentrale für politische Bildung in Nordrhein-Westfalen ein attraktives Angebot bereit.

Die Landeszentrale für politische Bildung macht sich die Förderung der politischen Bildung und Kultur in Nordrhein-Westfalen zur Aufgabe. Eines der Angebote bietet Bürgerinnen und Bürger aus NRW die Möglichkeit, sechs Titel aus einem umfangreichen Katalog für eine Bereitstellungspauschale in Höhe von nur 12 Euro zu bestellen.

Literatur zu den Themenfeldern Geschichte, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Einmal jährlich verschickt die Landeszentrale ein Publikationsverzeichnis an bereits registrierte Kunden/-innen. Das breite Angebot, das Literatur zu den Themenfeldern Geschichte, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft enthält, ist auch online auf der Webseite der Landeszentrale verfügbar. Pro Lieferjahr, das von April bis zum März des darauffolgenden Jahres geht, können sechs Titel und drei weitere Ersatztitel bestellt werden. Letztere werden an die Besteller/-innen verschickt, wenn eins oder mehrere Bücher der eigentlichen Bestellung vergriffen sind. Mit einer Lieferung könne innerhalb von drei Wochen gerechnet werden.

Anzeige:

 

Einzelne Bücher oft teurer als die Bereitstellungspauschale der Landeszentrale

Im Katalog finden sich zahlreiche Bücher, die im Einzelkauf teurer sind, als die von der Landeszentrale erhobene Pauschale. So kostet beispielsweise die Grundlagenliteratur „Der Bundesrat in der Parteiendemokratie“ (Nomos Verlag) von Hans-Jörg Schmedes im normalen Handel bereits 24 Euro. Vier Euro mehr werden für die gebundene Version von „Land Grabbing“ (Verlag Antje Kunstmann) von Fred Pearce fällig. Im ähnlichen Preisrahmen bewegt sich „Globaler Antisemitismus“ (BELTZ) von Samuel Salzborn.

Im aktuellen Katalog befinden sich zudem 44 neue Titel. Wer Inhaber/-in einer NRW-Ehrenamtskarte ist, hat zudem die Möglichkeit, einen Bonustitel und somit insgesamt sieben Titel zu bestellen. »mw«

Nachtrag (26. September 2019): Einige Leser/-innen haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass im Falle einer Selbstabholung der Bücher bei der Landeszentrale in Düsseldorf (Carlstor 8, 40213 Düsseldorf) ein zusätzlicher Titel (Bonusbuch) ausgewählt werden kann.

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.