Museum Industriekultur in Wuppertal: Kontor 91-Wiedereröffnung und Engels-Haus-Preview

Immer mehr Museen in Nordrhein-Westfalen dürfen ihre Besucher/-innen wieder willkommen heißen. Auch das Museum Industriekultur Wuppertal kann zwei seiner Standorte öffnen: das Kontor 91 in der Barmer Innenstadt sowie die neue Dauerausstellung im Engels-Haus.

Ab dem 1. Juni startet das Kontor 91 mit seiner neuen Sonderausstellung „Blicke in die Vergangenheit – Wuppertal auf historischen Fotografien“. Fotografien aus der Sammlung des Stadtarchivs Wuppertal zeigen Barmen und Elberfeld zur Kaiserzeit. Ergänzt wird die Ausstellung durch Modelle des Wuppertal-Achse e.V., die beispielweise die Stadthalle darstellen.

Neue Dauerausstellung zu Friedrich Engels Leben und Werk

Außerdem kann am 3. Juni die neue, vom LVR Landschaftsverband Rheinland geförderte Dauerausstellung im Engels-Haus besichtigt werden. Ab dem 6. Juni werden zusätzlich jeden Sonntag Preview-Termine angeboten. Besucher/-innen bekommen für eine Stunde die Möglichkeit, das renovierte Engels-Haus und die Dauerausstellung zu Friedrich Engels Leben und Werk anzuschauen. Es gibt Einblicke in den Alltag der Unternehmerfamilie Engels und das Leben des Mitbegründers des wissenschaftlichen Sozialismus. Auch das im Jahr 1775 erbaute Gebäude selbst ist ein Exponat. Eine offizielle Eröffnung des Engels-Hauses und die Enthüllung des internationalen Kunstprojekts INSIDE OUT ENGELS sollen folgen, aufgrund der Entwicklung der Pandemie ist hier jedoch noch kein Termin absehbar.

Anzeige:

 

Vor dem Besuch müssen Eintrittskarten über das Ticketsystem Wuppertal Live gebucht werden. Gruppenbesuche und Führungen sind vorerst nicht möglich, außerdem müssen die geltenden Hygieneschutzregelungen eingehalten werden. »lf«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.