Der Mirker Bahnhof in Utopiastadt wird am 12. August 2017 zu einem riesigen Tanzflur

Am 12. August 2017 (Ausweichtermin 19. August) findet von 12 bis 22 Uhr in Utopiastadt der dritte TRASSENRAVE statt. Das Festival für elektronische Tanzmusik verwandelt einmal im Jahr die Außenflächen rund um den Mirker Bahnhof in einen riesigen Tanzflur. Das Programm aus lokalen, sowie international erfolgreichen DJs und Liveacts bringt House & Techno Sounds in das Mirker Quartier. Ergänzt wird das Angebot um einen neuen Trassenstrand, „ausgefallenen Futterangeboten und allerlei Seltsamkeiten“.

Seit 2015 heißt es jährlich: TRASSENRAVE in Utopiastadt

Peter Pardeike feiert Wuppertal-Debüt

Als Headliner wird in diesem Jahr Peter Pardeike sein Wuppertal-Debüt spielen. Der Produzent aus Köln schaffte vor gut vier Jahren, mit sehr erfolgreichen Releases auf dem Berliner Label Innervisions, seinen internationalen Durchbruch. „Sein Sound ist ein treibender Mix aus melodischen House & Techno Sounds, bei dem die Tänzerinnen und Tänzer vor der Bühne kollektiv die Augen zum träumen schließen“, heißt es von den TRASSENRAVE-Organisatoren.

TRASSENRAVE © René Omenzetter

Das große Finale wird Ahmet Sisman spielen. Der in Istanbul geborene und im Ruhrgebiet lebende DJ und Produzent prägt als Programmchef im Essener Goethebunker seit 2010 die elektronische Szene in Nordrhein-Westfalen entscheidend mit. „Als Resident bei den beliebten Bunkernächten und den MischWerk Open Air Events stellt er regelmäßig seinen guten Musikgeschmack und sein sehr großes Talent als DJ unter Beweis. Sein Sound ist vorsichtig düster und mit vielen fast vergessenen Highlights und Hymnen gespickt“, schreiben die Verantwortlichen von Utopiastadt.

Das Line Up wird ergänzt durch Torro Molinoz, Fabian Kresin und DJ Baru.

TRASSENRAVE-Organisatoren verkaufen Supporter-Tickets zum kostenlosen Event

Der Eintritt zum TRASSENRAVE ist grundsätzlich frei, wie die Orga-Crew betont: „Wir möchten allen Menschen Zugang zu unseren Veranstaltungen ermöglichen und unser schönes Gelände nicht mit vielen Metern Sichtschutz verbauen. Weil dieses Event aber vor allem durch viel Herzblut, Engagement und ehrenamtliche Hilfe getragen wird, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Darum bieten wir in diesem Jahr wieder Supporter-Tickets an.“ So können sich TRASSENRAVE-BesucherInnen mit fünf Euro an den Gesamtkosten beteiligen und bekommen im Gegenzug ein exklusives Festivalbändchen und den ersten Schnaps geschenkt.

After-Show Party im Freibad Mirke

Wenn in Utopiastadt die Sonne untergeht und die Bühne stumm bleiben muss, startet im Freibad Mirke die offizielle After-Show Party. Ab 23 Uhr spielen Niclas Kötting (Mauke) und Torro Molinoz (Ich Geb Mir die Muk | Utopiastadt) um die Wette. Als Headliner reiht sich der Kölner DJ und Produzent Nicolas Stefan (Kompakt | Underground Movement) in das Line Up ein.

Der Eintritt zur After-Show Party kostet sieben Euro an der Abendkasse. Es gibt keinen Vorverkauf. In Kürze verlost die blickfeld-Redaktion gemeinsam mit der Utopiastadt-Crew auf Facebook »1 x 2 Gästelisteplätze« zur Sause im Freibad Mirke (UPDATE: Zur Verlosung). »red«

Weitere Informationen zum TRASSENRAVE

Stichworte:  
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.