Wo ist Jan?

Nein, hierbei handelt es sich nicht um eine Fortsetzung der Kinderbuchreihe „Wo ist Walter?“ oder dem zweiten Teil des Films „Wo ist Fred?“, sondern um eine vierköpfige Newcomer-Band aus Wuppertal, Bonn und München.

Jonas, Jona, Lukas alias Luke und Lukas riefen 2012 die Band „Wo ist Jan?“ ins Leben. Geboren wurde die Idee bereits 2009, als Jonas und Lukas bei einer musikalischen Freizeit-Fahrt aufeinandertrafen. Den genauen Ursprung des Band-Namens wollten uns die Jungs im Interview nicht verraten. Hierbei handelt es sich wohl um einen gut gehüteten Insider. Nach anfänglichen Auftritten auf Abibällen und Hochzeiten, auf denen das Quartett Coversongs ihrer Lieblingsbands wie von The Hives oder den Red Hot Chili Peppers zum Besten gaben, entschieden sie sich im letzten Jahr dazu, ihre eigenen Songs zu schreiben. Derzeit arbeiten die Jungs an ihrem Debüt-Album „All that we know“, welches am 18. Juli 2013 im Beatz und Kekse zum ersten Mal vor Live-Publikum präsentiert wird. Aufgrund ihres Studiums verteilt sich die vierköpfige Band in ganz Deutschland. Gitarrist Luke hat den weitesten Weg zu den Bandproben. Er pendelt alle zwei Wochen zwischen München und Bonn, wo auch Bassist Lukas Zuhause ist.

Frontmann und Liedsänger Jona, der in Bonn studiert, schreibt auch die meisten Songtexte der Band. Inspirationen für ihre Songs finden die Vier vor allem in ihrem Umfeld. Viele Liedtexte beziehen sich auf selbst erlebte Erfahrungen, wie das Erwachsenwerden, Jonas‘ Bachelorarbeit oder „kleine Veränderungen, die Großes bewirken können“. Hierbei ist es der Band aber besonders wichtig, Spielraum für Interpretation zu lassen: „Die Leute sollen aus freien Stücken zu unseren Konzerten kommen und vor Ort beeinflusst werden“, so Schlagzeuger Jonas aus Wuppertal.

Lukas am Bass, Luke an der Gitarre, Jonathan Vocals und Jonas am Schlagzeug (v.l.n.r.) © Wo ist Jan?

Auch musikalisch möchten sich die Jungs auf kein bestimmtes Genre festlegen. „Natürlich ist es irgendwie Rock“, so Jonas, aber man erkennt auch Einflüsse von Indie-Pop/Rock, Alternative und Funk. Kennern werden außerdem Parallelen zum Sound der Red Hot Chili Peppers oder Quotsa auffallen. „Uns geht es nicht darum das Rad neu zu erfinden, sondern es zu reformieren“, betont Jonas. In ihren Songs wandeln die Jungs bereits bekannte Melodien und Akkorde anderer Stücke um und setzen sie zu einem neuen Ganzen zusammen. Was dabei entsteht ist eine eigene neue Interpretation, die den Sound der Band ausmacht und mit dem sie sich von anderen Newcomern abgrenzen möchten. „Wo ist Jan?“ lässt sich definitiv nicht einfach in eine Schublade stecken: der Sound der Jungs ist vielseitig und vor allem die Vocals besitzen Wiedererkennungswert.

Wer neugierig geworden ist, kommt am besten am 18. Juli 2013 zum EP-Release Konzert ins Wuppertaler Beatz und Kekse. Ab 20 Uhr geht’s los. Der Eintritt ist frei. Zum Reinhören gibt es vorab zwei Songs der Jungs unter https://soundcloud.com/woistjan. Weitere Informationen zu „Wo ist Jan?“ findet ihr auf Facebook unter: www.facebook.com/WoIstJan. »schwa«

Anzeige:

 

  1. Pingback: Morgen: WO IST JAN? im Beatz & Kekse › aber aber Arne …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.