Event-Kalender

Ihr kennt interessante Events, Partys, Podiumsdiskussionen oder weitere Termine, die kein:e Studierende:r verpassen sollte? Dann schreibt einfach eine E-Mail an unser Event-Team unter events@blickfeld-wuppertal.de oder nutzt unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf eure Zusendungen!

Hinweis: Die Informationen zu den einzelnen Terminen stammen in der Regel von den Veranstalter:innen selbst. Wir können an dieser Stelle die Richtigkeit der Informationen nicht gewährleisten.

25. April 2024
  • Tumult mit Mild Obsessions Konzert + Jamsession

    25. April 2024 // 19:30 Uhr // Google
    LOCH, Plateniusstr. 35, 42105 Wuppertal, Deutschland

    Weitere Informationen

    Polyphonic Pop – so lässt sich die Musik von Mild Obsessions am besten greifen. In E-Gitarren- und Synthie lastigen Indie-Klängen treffen die Faszination für polyphone Stimmführung und introvertiert melancholisches Songwriting aufeinander. Eingängige Melodien werden in komplexen Verschachtelungen zu anspruchsvollen Songs, die einschlagen, Traurigkeit genießen lassen und Wut einen Puls geben. Im Anschluss offene Jamsession!

  • JazzAlloud - Konzert

    25. April 2024 // 20:00 Uhr // Google
    SWANE Design CAFÉ, Luisenstraße 102A, 42103 Wuppertal, Deutschland

    Weitere Informationen

    Das Quintett JazzAlloud mit Sängerin Monika Czischke, Stefan Bernsmüller (Sax),Alexander Homann (Git), Uwe Thiele (Bass) und Georg Kleff (Piano), kehrtam 25. April mit dem Gastspiel im Swane Café, an einen vertrauten Ort zurück,um die gemeinsame Leidenschaft für Blues, Jazz, Balladen, guten Wein undschwarzen Humor mit den Gästen zu teilen. Sie lieben die Atmosphäre kleinerBars und Clubs und beschreiben ihre Philosophie wie folgt: „Wirsind nicht mehr die Jüngsten, haben jede:r für sich schon so Einiges im Lebenan ‚schiefen Tönen‘ annehmen müssen und wissen vielleicht deshalb einen ‚gutenTon‘ zu schätzen“!

    Mehr muss man dazu nicht sagen. Dabei sein und genießen!

    Der Eintritt ist frei. Wir bitten euch um eine Spende.

27. April 2024
  • SPÄTKONSUM - Trödelparty auf 2. Ebenen

    27. April 2024 // 17:00 Uhr // Google
    die börse

    Weitere Informationen

    Weiter geht´s mit trödeln, trinken, tanzen durch die Nacht beim SPÄTKONSUM am Samstag, 27. April 2024, in der börse.

    Diesmal auf 2 Ebenen und mit eigener Partyarea, wo es unsere Späti DJ Team so richtig krachen lassen können.

    Beginn ist um 19 Uhr. Das Ende ist offen.

    Apropos Shoppen: An den Ständen gibt es Dinge aus 1. & 2. Hand von Kult bis Kitsch, Sinnvolles und feinsten Unsinn wie neues und gebrauchtes Vinyl, sonstige Tonträger, Spiele, Button, Sticker, (Vintage-)Klamotten, Comics, Bücher, Schmuck uvm..

    Kurz: Es wird wieder bunt, lustig und wild.

    Anmeldung könnt ihr euch unter http://www.dieboerse-wtal.de/spaetkonsum/

    Aussteller:innen-Infos

    Aufbau: ab 17 Uhr
    Abbau: ab 24 Uhr
    Standmiete: 15,- €/m | erm. € 10,- €/m*, Stand ab 2 m
    Standtiefe: ca. 1,70
    Tisch: 5,- € inkl. Stuhl (ca. 130×70 m)

    *Ermäßigung für Studenten:innen, Schüler:innen und Geringverdienende mit Nachweis für einen Stand bis 3 Meter.

    https://www.facebook.com/events/1024292848679055/

30. April 2024
  • Tanz in den Mai mit Katrin Eggert and The Band

    30. April 2024 // 21:00 Uhr // Google
    SWANE Design CAFÉ, Luisenstraße 102A, 42103 Wuppertal, Deutschland

    Weitere Informationen

    Zum Tanz in den Mai wird es funky! Die Wuppertaler Sängerin Katrin Eggert und „The Band“ mit Carsten Stüwe (Organ), Mirko van Stiphaut (Guitar), Dominic Brosowski (Drums) und Chancy Gärtner (Saxophon) werden euch einheizen. Let´s Dance!

    Der Eintritt ist frei. Wir bitten euch um eine Spende.

2. Mai 2024
  • Grüner Salon "Flucht und Ankunft – was Deutschland tun kann und sollte“

    2. Mai 2024 // 19:00 Uhr // Google
    INSEL | Kultur im ADA, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal, Deutschland

    Weitere Informationen

    Am 2. Mai 2024 um 19 Uhr laden die GRÜNEN in Wuppertal zum Grünen Salon „Flucht und Ankunft – was Deutschland tun kann und sollte“ in die Räume von INSEL (Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal) ein.

    Bei der Podiumsveranstaltung diskutieren 

    • Lamya Kaddor, Bundestagsabgeordnete im Ausschuss für Inneres und Heimat, 
    • Benjamin Rauer, Sprecher für Arbeit, Flucht und Religionspolitik der GRÜNEN im Landtag NRW, 
    • Jürgen Lemmer, ehemaliger Leiter des Hauses der Integration in Wuppertal und 
    • Liliane Pollmann, Sprecherin der Global Young Greens und Europawahl-Kandidatin für die GRÜNEN in Deutschland.

    Jürgen Lemmer fasst die Situation vorab zusammen: „Humanität für Geflüchtete bewahren bedeutet: Den Zugang human gestalten, aber steuern! Die Kommunen unterstützen, damit Integration gelingen kann!“

    Bundestagsabgeordnete Lamya Kaddor ergänzt: „Menschen Schutz zu gewähren, die aus humanitären Gründen fliehen, ist unsere völkerrechtliche Pflicht. Genauso gehört zu unserer Pflicht, diesen Menschen Integration und Partizipation in unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Mit der Einführung des Chancen-Aufenthaltsrechts im letzten Jahr, haben wir einen großen Schritt in diese Richtung gemacht!“

    Im Anschluss an das Podiumsgespräch besteht die Möglichkeit für Fragen aus dem Publikum. Moderiert wird der Grüne Salon von Franziska Truse, Sprecherin der GRÜNEN in Wuppertal.

    Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei.

    Hinweis zur Barrierefreiheit: Die Veranstaltung findet im 1. OG des Gebäudes statt. Es gibt keinen Aufzug. Barrierefreie Toiletten sind vorhanden. Sollte Interesse an der Veranstaltung bestehen, aber aufgrund der eingeschränkten Barrierefreiheit die Anreise nicht möglich sein, bieten die GRÜNEN Wuppertal die Möglichkeit an digital teilzunehmen. Dafür wird eine Anmeldung unter info@gruene-wtal.de benötigt und ein digitaler Zugang versendet.

3. Mai 2024
  • Preisgekrönte Comedy: Dave Davis - Life is live!

    3. Mai 2024 // 20:00 Uhr // Google
    die börse Wuppertal, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal, Deutschland

    Weitere Informationen

    VVK 24 € bei http://www.wuppertal-live.de

    Mit seiner brandneuen Show „LIFE IS LIVE!“ nimmt euch Dave Davis mit auf eine wilde und kurzweilige Reise in die faszinierende Welt des Projekts „Leben“. „Das Leben ist ein herausforderndes Werkstück, das jeder mit Humor als treibende Kraft in ein einmaliges Meisterstück verwandeln kann“, sagt der zweifache Gewinner des Prix-Pantheon und Träger des Deutschen Comedy Preises. Diese Erkenntnis durchdringt seine witzigen und ehrlichen Geschichten und Lieder, die Davis mit unbändiger Spielfreude darzubieten weiß. Und so wie das Leben auch Unerwartetes bereithält, interagiert Davis mit seinem Publikum mit verblüffender Spontanität. Sei mutig und setz dich in Davis‘ Show der Gefahr aus, neue und positive Perspektiven für dein Leben zu gewinnen. Denn Achtung: Du könntest glücklicher gehen, als du gekommen bist! Das Lächeln, mit dem du den Abend verlassen wirst, wird dich noch lange verfolgen. Garantiert!

5. Mai 2024
  • Erster Wuppertaler Blaulichttag: Mit Infos für einen guten Zweck

    5. Mai 2024 // 11:00 Uhr // Google
    Johannes-Rau-Platz, 42275 Wuppertal-Barmen, Deutschland

    Weitere Informationen

    Zum ersten Mal findet am Sonntag, 5. Mai, in der Barmer Innenstadt eine „Blaulichtmeile“ statt. Dann präsentieren sich von 11 bis 17 Uhr auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus und in der Barmer Innenstadt Wuppertaler Rettungsprofis und Hilfsorganisationen mit einer Open-Air-Leistungsshow für alle Interessierten.

    Weitere Informationen: wuppertal.de

14. Mai 2024
  • attac Vortrag: Weil die COP28 nicht reicht

    14. Mai 2024 // 19:30 Uhr // Google
    die börse Wuppertal, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal, Deutschland

    Weitere Informationen

    Parents for Future stellt den Bürger:innenantrag zum Fossilen Sperrvertrag vor

    Teilnahme kostenfrei, Spende willkommen

    Stellt Euch vor, 195 Länder der Erde schließen einen Vertrag darüber, keine fossilen Energien mehr zu fördern – und halten sich daran.

    Die Initiative Parents for Future will gemeinsam mit über 30 Wuppertaler Gruppen, Vereinen und Unternehmen die Stadt Wuppertal dazu bringen, der globalen Initiative für einen Nichtverbreitungsvertrag für fossile Energien beizutreten. Möglichst viele Staaten sollen sich, ähnlich wie beim Atomwaffensperrvertrag, vertraglich dazu verpflichten, keine fossilen Energien mehr zu fördern – denn was gefördert wird, wird auch verbrannt.

    Städte können kollektiv Druck von unten aufbauen, um ihre Regierungen zu überzeugen, das Zeitalter der fossilen Energien zu beenden, nicht nur um den globalen Klimawandel abzuschwächen, sondern auch, um der Untergrabung lokaler Klimaschutzbemühungen entgegenzuwirken.

    Weltweit sind bereits Barcelona, Warschau, Edinburgh, Genf, Bordeaux, Paris, London, Vancouver, Amsterdam, Rom, Los Angeles und viele weitere Städte (insgesamt 95) sowie der Staat Kalifornien und sechs Nationen, darunter Hawaii und Kolumbien beigetreten. Wuppertal wäre in Deutschland die fünfte Stadt nach Marburg, Bonn, Heidelberg und Göttingen.

    Parents for Future stellt an diesem Abend das Projekt und die Idee dahinter vor und freut sich auf rege Diskussionen.