Pfandraising Wuppertal spendet neue Gewächse für Barmer Anlagen

Ab dem nächsten Frühjahr werden sie mit bunten Blüten die Wiese am Toelleturm zieren: Der Verein Pfandraising Wuppertal e.V. hat dem Barmer Verschönerungsverein drei Rhododendren gespendet.

(v.l.) Lilly Wille, Miriam Wagner, Karsten Gonsch (alle Pfandraising), packten gemeinsam mit Florian Pieper, Gärtner des Verschönerungsvereins, an. (Foto: Pfandraising Wuppertal)

Gemeinsam mit Florian Pieper, Gärtner des Verschönerungsvereins, griffen die „Pfandraiser“ zu Spaten und Schaufel und pflanzten am vergangenen Montag die Sträucher. „Jedes Jahr fahren wir einige Kilometer mit unserem Pfandmobil durch Wuppertal. Als Ausgleich zu der zurückgelegten Strecke wollten wir der Umwelt etwas zurückgeben“, erklärt Mirjam Wagner, Vorstandsmitglied von Pfandraising Wuppertal e.V.

Verschönerungsverein: Viele Pflanzen in den Barmer Anlagen sind eingegangen

Michaela Dereschewitz, Geschäftsführerin des Barmer Verschönerungsvereins, freut sich über die neuen Sträucher: „Im letzten Jahr, nach dem überdurchschnittlich trockenen und heißen Sommer, sind viele Pflanzen eingegangen. Spenden, wie von Pfandraising, helfen uns, die Barmer Anlagen als grüne Lunge Wuppertals zu erhalten.“

Anzeige:

 

Pfandraising sammelt für gemeinnützige und mildtätige Zwecke in Wuppertal

Unter dem Motto „Feier wild, sei faul, tu Gutes!“ sammelt Pfandraising Wuppertal e.V. bei Haushalten, Schulen und Unternehmen Pfandspenden ein und lässt die Erlöse gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken im Tal zukommen. Wuppertalerinnen und Wuppertaler, die ihren Flaschenpfand spenden wollen, können sich für die 14-tägigen Fahrten online anmelden unter: www.pfandraising.org. »red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.