Auf einen Blick: Gastro-Umfrage, Elefanten-Nachwuchs & Studienzweifel

Umfrage zum Gastronomie-Angebot in Wuppertal-Barmen

Die Immobilien-Standort-Gemeinschaft (ISG) Barmen hat die Barmer Innenstadt mit dem Lichtzauber auf dem Werth, neuen Bänken und vielen Veranstaltungen bereichert. Ein weiteres, in der Umsetzung befindliches ISG-Projekt ist die „Zeitreise Schwebebahn“. Sie soll eine virtuelle Schwebebahnfahrt durch Wuppertal im Jahr 1929 möglich machen – in einem historischen Schwebebahn-Waggon.

Ab kommendem Jahr wird die Fußgängerzone zum „Kulturteppich Barmen“ umgestaltet. Zur „Kultur“ soll ein ansprechendes gastronomisches Angebot gehören. Was gewünscht ist, können Interessierte in einer Umfrage zu Protokoll geben: Unter progacon.de kann ein Fragebogen aufgerufen, online ausgefüllt und abschickt werden. Die Daten werden anonym ausgewertet, die Teilnahme dauert nicht länger als fünf Minuten.

Elefanten-Nachwuchs im Wuppertaler Zoo

Am Freitag, 14. Oktober 2022, um 7:15 Uhr brachte die Afrikanische Elefantenmutter „Tika“ ihr Kalb im Beisein der kompletten Herde zur Welt. Die mit Spannung erwartete Geburt verlief ohne Probleme. „Das Jungtier stand nach kürzester Zeit auf seinen Füßen und fing wenig später an, nach dem Euter der Mutter zu suchen. Es ist zur großen Freude des gesamten Zooteams ein sehr fittes Kalb“, heißt es in einer Meldung der Stadt Wuppertal.

Der Wuppertaler Zoo freut sich über Elefantennachwuchs – Foto: Stadt Wuppertal

Für die 14-jährige „Tika“ ist es laut den Zoo-Verantwortlichen nach der Geburt von „Kimana“ im Jahr 2020 das zweite Kalb, das sie nach dieses Mal 660 Tagen Tragzeit zur Welt gebracht hat. Vater des Jungtiers ist der Elefantenbulle „Tooth“, der im Mai 2019 im Tausch gegen den alten Bullen „Tusker“ aus Rhenen (Niederlande) in den Grünen Zoo Wuppertal gekommen ist. Für „Tooth“ ist es der erste Nachwuchs überhaupt. Das Kalb, dessen Geschlecht noch nicht eindeutig bestimmt werden konnte, ist das mittlerweile vierzehnte Elefanten-Jungtier, das in Wuppertal geboren wurde. „Der Grüne Zoo bestätigt damit seinen Status als erfolgreichster Züchter Afrikanischer Elefanten innerhalb der europäischen Zoogemeinschaft“, heißt es in der oben genannten Meldung.

Doubting December: „Überregionale Thementage Studienzweifel“

Zum zweiten Mal veranstalten Hochschulen in NRW die „Überregionalen Thementage Studienzweifel“. Vom 30. November bis 16. Dezember 2022 können sich Studierende aus NRW in 30 Veranstaltungen wie digitalen Vorträgen, Workshops, Beratungssprechstunden und Talk-Runden rund um die Themen berufliche Neu- und Umorientierung, Entscheidungsfindung, Studienfach- oder Hochschulwechsel sowie über Ausbildung und Quereinstieg in den Beruf kostenfrei informieren.

Das Projekt „bergauf – Perspektiven bei Studienzweifeln“ der Zentralen Studienberatung der Bergischen Universität hat für Wuppertaler Studierenden zusätzliche Veranstaltungen organisiert. Das Programm ist zu finden unter:

»red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert