Offene Kommunen.NRW

Offene Kommunen.NRW – Mehr Energie!
 
Veranstaltungsort:
Bergische VHS, Auer Schulstraße 20, 42103 Wuppertal-Elberfeld
 
Zeit:
8. November 2014, 09:30 – 17:30 Uhr
 
Anmeldung:
Teilnahme kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten via www.oknrw.de.
 
Offene Kommunen.NRW auf Twitter:
@OKNRW // Hashtag: #oknrw

Am 8. November findet die Tagung Offene Kommunen.NRW statt. Bereits zum vierten Mal werden dazu Bürger, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter, Wissenschaftler und Interessierte eingeladen – diesmal in die Räumlichkeiten der Volkshochschule (VHS) in Wuppertal. Das Thema der ganztägigen Veranstaltung: Open Government und die Energiewende.

Mitreden in der Stadt, in der man lebt? Viele glauben nicht, dass das geht. Dass das nicht stimmt, zeigen Städte wie Bonn oder Köln. Auch in Wuppertal nimmt das Thema Bürgerbeteiligung immer mehr Fahrt auf. Foren wie Offene Kommunen.NRW bieten hierzu für jeden die Möglichkeit, eigene Themen auf die Agenda zu setzen. So soll zum Beispiel besprochen werden was Open Data und Open Government sind und was man mit ihnen machen kann.

Das Kernthema dieser Tagung ist die Energie und das gleich in zweierlei Hinsicht: Zum einen geht es darum, das Thema Open Government mit mehr Energie voranzutreiben. Dafür sind gerade die gefragt, die nicht in den Rathäusern dieser Welt sitzen: Die BürgerInnen. Zusammen mit ihnen soll während der Veranstaltung ein gemeinsames Programm erarbeitet werden, um so herauszufinden, an welcher Stelle mehr Transparenz, Beteiligung, Engagement und Kooperation benötigt wird.
Zum anderen geht es um die Energiewende und die Frage, wie man sie mit Hilfe von Open Government vorantreiben kann.

Ist euer Interesse geweckt? Dann schaut am 8. November in der Auer Schulstraße 20 in 42103 Wuppertal vorbei. Los geht es um 9:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um Anmeldung unter www.oknrw.de gebeten. »ack«

Stichworte:  
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.