Soft Spot Emotionen: Gratis Softeis für mehr „unmännliche“ Gefühle

Ab Samstag, 6. August, geht es am Kirchplatz um‘s weich sein. Gemäß dem Motto „Softeis geschenkt für softe Gefühle“ sammelt das Projekt Soft Spot Emotionen, die besonders von Männern seltener ausgedrückt werden. Wer seine eigenen Erfahrungen aus dem Freundeskreis aufschreibt, isst sein Softeis gratis. Mitmachen können alle, nicht nur Männer, jeden Samstag im August von 11 bis 16 Uhr.

Hilfe benötigen, sich entschuldigen, traurig oder dankbar sein: All das wird immer wieder als unmännlich dargestellt. Um die ungesunden Erwartungen an das Hartsein gegenüber sich selbst oder Anderen zu beenden, macht Soft Spot diese oft unterdrückten Emotionen sichtbar. Denn: Alle Gefühle sind menschlich und Teil des Lebens.

Soft Spot sammelt weiche Emotionen und verschenkt Softeis

Das Projekt des Master-Studiengangs Public Interest Design an der Bergischen Universität Wuppertal wird von Yannic Hüttebräucker umgesetzt. Unterstützt wird er dabei von Milia’s Coffee, die auch das Softeis sponsern. Das gibt‘s direkt am Kirchplatz für alle, die ihre Erfahrungen mit weichen Gefühlen von männlichen Freunden auf den Zetteln festhalten. Zum Eis gibt es schließlich die wichtigsten Tipps auf der Serviette. Denn, so Hüttebräucker: „Jeder kann etwas tun, um unsere Erwartungen an Gefühle weniger vom Geschlecht abhängig zu machen. Zum Beispiel sich selbst oder männliche Freunde ernsthaft zu fragen und ihnen die Möglichkeit zu geben, über Schwächen zu sprechen — etwa bei einem Softeis.“ »red«

Auf einen Blick: Soft Spot

  • Wann: Jeden Samstag im August; 6., 13., 20., 27. August von 11 bis 16 Uhr
  • Ort: Kirchplatz, Wuppertal (GoogleMaps)
  • Instagram: @softspotwuppertal

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.