Barmer Bahnhof, AStA-Ebene und Palazio: Corona-Fälle auf drei „WiWi“-Partys

Laut dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Bergischen Universität Wuppertal wurden nach drei Partys der Fachschaft Wirtschaftswissenschaft (WiWi) mehrere Teilnehmer:innen im Anschluss positiv auf das Coronavirus getestet. Der AStA ruft alle Party-Gäste auf, sich beim Wuppertaler Gesundheitsamt zu melden, um einen kostenlosen PCR-Test zu erhalten.

Titelbild lizensiert von Ingram Image/adpic

Laut den AStA-Verantwortlichen sind „die Partys der Fachschaft Wirtschaftswissenschaft (WiWi) am Dienstag, 12. Oktober im Barmer Bahnhof, am Mittwoch, 13. Oktober auf der AStA-Ebene und am Donnerstag, 14. Oktober im Palazio“ betroffen. „Uns wurde mitgeteilt, dass es bereits 20 Fälle über die Partys verteilt gibt“, erklärt der AStA weiter in einer Meldung auf seiner Webseite.

Corona: AStA ruft Gäste auf, sich testen zu lassen

Der Appell des AStA an alle Teilnehmer:innen der Partys lautet: „Alle Menschen, die auf der Party waren, können sich bei der städtischen Corona-Hotline unter 0202/5632000 melden und erhalten dann kostenlos einen PCR-Test. Bitte nehmt diese Möglichkeit an und lasst euch testen.“

Anzeige:

 

Dieser Aufruf gilt derzeit nur für die drei genannten „WiWi“-Partys, doch formulieren die AStA-Verantwortlichen eine „Warnung für die Kneipentour der Mathematik & Informatik.“ Dort sei im Anschluss eine Person positiv getestet worden, die „erst im Köhlerliesel und danach in der Viertelbar war.“ Die Teilnehmer:innen der Kneipentour sollen auch hier auf Symptome achten. Die Empfehlung der AStA-Verantwortlichen dazu lautet: „Falls ihr Symptome habt und nicht auf einer der drei genannten Partys wart, solltet ihr euch bei eurem Hausarzt melden. Bei diesen könnt ihr unter Umständen auch zum Teil kostenlose PCR-Tests bekommen.“

Nachtrag: Positive Corona-Tests auch nach „Wild Out“ in der börse

Nachtrag, 21. Oktober 2021, 16 Uhr:

Party-Gänger:innen, die am 16. Oktober 2021 die Veranstaltung „Wild Out“ in der Wuppertaler „börse“ besucht haben, sind ebenfalls dazu aufgerufen, sich beim Wuppertaler Gesundheitsamt unter der 0202/5632000 zu melden. Laut Mitteilungen des AStA und der „börse“ gab es nach dieser Veranstaltung mehrere positive Corona-Testergebnisse. Vor diesem Hintergrund besteht auch hier die Möglichkeit eines kostenlosen PCR-Tests, organisiert durch das Gesundheitsamt. »red«

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.