Wahl zum Studierendenparlament 2021

Vom 18. bis zum 22. Januar 2021 können Studierende der Bergischen Universität Wuppertal ein neues Studierendenparlament (StuPa) wählen. Die Besonderheit in diesem Jahr ist: Alle Studierenden bekommen die Wahlunterlagen per Brief zugesandt. Zur Wahl stehen 57 Kandidatinnen und Kandidaten, verteilt auf drei Wahllisten.

Die Corona-Pandemie macht auch vor der kommenden Wahl zum Studierendenparlament (StuPa) im Januar nicht halt. Parallel dazu werden auch die Fachschaftsräte der Fakultäten 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 8 gewählt. Die damit verbundenen Wahlunterlagen erhalten die Studierenden per Brief. Die ausgefüllten Wahlzettel können entweder per Rücksendeumschlag zurückgeschickt oder persönlich im Wahllokal abgegeben werden. „Aufgrund der aktuellen Situation werden Ort und Zeit der möglichen persönlichen Stimmabgabe in einem Wahllokal erst mit den Briefwahlunterlagen veröffentlicht. Irritationen, die durch Änderungen der Modalitäten entstehen, sollen somit verhindert werden“, heißt es von Seiten des Wahlausschusses, der die Organisation übernimmt.

Darüber hinaus ist wichtig:

  • Im Wahllokal können nur die vorab postalisch zugesendeten Wahlunterlagen abgegeben werden. Neue Wahlunterlagen werden dort nicht herausgegeben.
  • Für die Rücksendung der Wahlunterlagen müssen die Studierenden kein Porto bezahlen. Der entsprechende Umschlag wird unfrankiert in den Briefkasten geworfen.
  • Die vollständig ausgefüllten Wahlunterlagen müssen bis spätestens 22. Januar 2021 um 16 Uhr beim Wahlausschuss eingegangen sein.

Anzeige:

 

Studierende entscheiden über Zusammensetzung des 21-köpfigen StuPa

Insgesamt 57 Kandidatinnen und Kandidaten, verteilt auf drei Wahllisten, stellen sich Anfang 2021 zur Wahl. Es treten an:

die linke.SDS – Fürs Klima. Fürs Soziale

die linke.SDS – Fürs Klima. Fürs Soziale

  1. Marthe Marie Monreal
  2. Joshua Gottschalk
  3. Megan Zipse
  4. Felix Pestke
  5. Hong Nhi Nguyen
  6. Nico Quittmann
  7. Victoria Constanze Reschke
  8. Andre Markus
  9. Maike Schotten
  10. Christian Bensch
  11. Lena Frederike Maurer
  12. Joschka Mönig
  13. Bengi Ciplak
  14. Leo Antonio Galinke
  15. Jana van Helden
  16. Karl Maximilian Strätker
  17. Georg Winterseel
  18. Felix Diers
  19. Till Sörensen-Siebel
  20. Pablo Hahn-Kloske
  21. Dennis Halbach
Juso Hochschulgruppe

Juso Hochschulgruppe

  1. Julia Schnäbelin
  2. Philip Cramer
  3. Vanessa Warwick
  4. Kai Radant
  5. Viktoria Hülper
  6. Soufian Goudi
  7. Nina Schmidt
  8. Cornelis Lehmann
  9. Lisa Gorenzweig
  10. Benjamin Fachinger
  11. Viktoria Boecker
  12. Gabriel Amos Lehmann
  13. Muriel Lucie Berno
  14. Torben Henrik Klebert
  15. Nadia Miri
  16. Yannik Düringer
  17. Ivo Vuicic
  18. Lars Büttner
  19. Jonas Klein
  20. Labinot Tahiri
  21. Mike Spoerer
  22. Kai-Uwe Immes
  23. Alexander Buhren
  24. Patrick Mayregger
  25. Florian Kniess
  26. Ruben Zarpentin
  27. Emre-Can Tan
RCDS Wuppertal

RCDS Wuppertal

  1. Anna Hußmann
  2. Juan Marco Polifka Avila
  3. Philip Rademacher
  4. Brian Weiler
  5. Jacqueline Müller
  6. Felix Wagmann
  7. Alexander Kroll
  8. Janis Oberndörfer
  9. Christian Daake

In der vom Wahlausschuss herausgegebenen Wahlzeitung finden sich die Wahlprogramme der Listen. Diese soll rechtzeitig zur Wahl online sowie in gedruckter Variante im Wahllokal zur Verfügung stehen.

Was macht das Studierendenparlament (StuPa)?

„Das Studierendenparlament ist das oberste Beschluss fassende Organ der Studierendenschaft“, heißt es in der Satzung der Studierendenschaft. Zu seinen Aufgaben gehört es etwa, den AStA-Vorsitz und -Finanzreferenten zu wählen und an der übrigen AStA-Bildung mitzuwirken, den Haushalt der Studierendenschaft festzustellen und zu kontrollieren (welcher – inkl. der Gelder für das Semesterticket – rund 10 Millionen Euro umfasst) und „grundsätzliche Angelegenheiten der Studierendenschaft zu beschließen“. Was letzteres bedeutet, kann in den StuPa-Protokollen nachgelesen werden.

Der mit den Stimmen der Mehrheit der Mitglieder des Studierendenparlaments – mindestens 11 von 21 Sitzen – gebildete Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) vertritt die Studierendenschaft, führt die Beschlüsse des StuPa aus und erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung der Studierendenschaft. Dazu gehören beispielsweise verschiedene Service-Angebote, wie der AStA-Schreibwarenladen, die BAföG-, Sozial- oder Rechtsberatung oder die Durchführung kultureller oder politischer Veranstaltungen. Seine Aktivitäten dokumentiert der AStA u.a. auf seiner Homepage. »mw«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.