Heute von: Hilal Aslan

Heute von: Hilál Aslan

Zum Wintersemester begrüßt die Bergische Universität Wuppertal rund 4.000 neue Studierende. Diese müssen sich im neuen Lebensabschnitt mit Prüfungsordnungen, Stundenplänen und Möglichkeiten der Studienfinanzierung auseinandersetzen. Wie das mit dem BAföG funktioniert, erklären wir in unserem neuen Podcast.


blickfeld-Podcast #020 | Studienfinanzierung mit BAföG

Weiterführende Informationen zu dem Thema:


Ihr habt Ideen, Anregungen oder Themenvorschläge für unseren Podcast?
Dann schreibt uns unter podcast (at) blickfeld-wuppertal.de (bitte abtippen).

Alle bisherigen Podcast-Folgen findet ihr unter www.podcast.blickfeld-wuppertal.de und auf iTunes. »ls, hl & lj«

Stichworte:  
 

Ein Kommentar zu blickfeld-Podcast | Studienfinanzierung mit BAföG

  1. Hallo.
    Das Studium an der Uni Wuppertal ist vom Studieninhalt ganz gut aufgebaut und ab dem dritten Semester fließt dann auch endlich etwas Pädagogik und Didaktik mit in die Kurse ein sodass man nochmal dran erinnert wird was und wofür man eigentlich studiert.
    Allgemein ist die Uni vielleicht nicht die schönste aber der Ausblick von unserer Mensa und unsere großen Leseräume in der Bib entschädigen dann auch für lange und lernintensive Tage.
    Das Lehramtsstudium für die Grundschule ist nicht so wie sich das die meisten wahrscheinlich vorstellen. In Germanistik gibt es viele Wahlmöglichkeiten bei den Seminaren, sodass man seinen Interessen nachgehen kann. Der Studiengang ist organisiert und meist gut durchdacht. In Mathe kämpfen sich viele durch, da es anspruchsvoller ist. Das Drittfach ist fast frei wählbar und ist anfangs nicht speziell auf Grundschule ausgerichtet, sodass die Inhalte die selben sind wie für die Studenten, die das Fach allein studieren. Jetzt muss das nur noch mit dem BAföG klappen^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Regeln für die Kommentarfunktion:

Grundsätzlich nicht erlaubt sind: Werbung, Rassismus,Pornographie und Obszönitaten, Beleidigungen, Gewaltandrohungen, Verlinkungen zu oder Nachfrage nach illegalen angeboten (Raubkopien etc.), o.ä. ...

Kommentare mit diesem Inhalt werden kommentarlos gelöscht.

Des Weiteren sollte man sich beim Schreiben um eine vernünftige Ausdrucksweise und verständliche Rechtschreibung kümmern. Zudem werden sinnleere Kommentare (Spam) nicht gerne gesehen und gelöscht. Ein allgemein höflicher Umgangston sollte gewährleistet bleiben.