Achtung! Zeitgleiche Sperrungen im Bahnbetrieb und auf der A46

Aufgepasst, liebe Studierende und Pendler!
An den letzten beiden Wochenenden im September wird Wuppertal nur über Umwege zu erreichen sein. Wie schon an einigen Wochenenden der vergangenen Monate gibt es Ende des Monats wieder zahlreiche Streckensperrungen. Vom 18. bis 21. September und vom 25. bis 28. September kommt es im Nahverkehr zu folgenden Teilausfällen:

  • RE 4 zwischen Düsseldorf Hbf und Wuppertal-Oberbarmen
  • RE 7 zwischen Solingen und Wuppertal-Oberbarmen
  • RE 13 zwischen Düsseldorf und Wuppertal-Oberbarmen
  • RB 48 zwischen Wuppertal Hbf und Gruiten
  • S 8 zwischen Düsseldorf-Gerresheim und Wuppertal Hbf
  • S 9 zwischen Wuppertal Hbf und Wuppertal-Vohwinkel

An beiden Wochenenden fahren für die ausfallenden Züge natürlich wieder entsprechende Busse als Schienenersatzverkehr.

Wer aufgrund der Zugausfälle stattdessen mit dem Auto fahren möchte, sollte beachten, dass parallel zum eingeschränkten Bahnbetrieb der Streckenabschnitt der A46 zwischen Katernberg und Varresbeck gesperrt wird, da die Straße hier mit lärmminderndem Asphalt versehen wird. Ab dem 16. September um 20 Uhr bis zum 21. September um 5 Uhr ist die Fahrtrichtung Dortmund betroffen. Die Sperrung der Fahrtrichtung Düsseldorf läuft im Anschluss daran vom 23. September ab 20 Uhr bis zum 28. September um 5 Uhr.

Überlegt euch also am besten rechtzeitig, wie ihr von A nach B kommt und plant vor allem genügend Zeit und Nerven ein. »elb«

Weitere Infos zu den Zugausfällen und entsprechendem SEV findet ihr hier: www.vrr.de

Alles Wichtige zur Sperrung der A46 könnt ihr hier nachlesen: www.strassen.nrw.de

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.