Fragen und Antworten zum „9-Euro-Ticket“ und dem Semesterticket

Das "9-Euro-Ticket" startet am 1. Juni. Es kostet 9 Euro pro Monat, ist deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr gültig und wird für drei aufeinanderfolgende Monate erhältlich sein. Abo-Tickets werden automatisch umgestellt, doch was gilt für Studierende und ihr Semesterticket? Was bislang bekannt ist:

Wir haben die wichtigsten Fragen und die bislang bekannten Antworten zum „9-Euro-Ticket“ – insbesondere in Verbindung mit dem Semesterticket – zusammengefasst:

Gilt das „9-Euro-Ticket“ auch für Studierende mit Semesterticket?

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben ein FAQ zum „9-Euro-Ticket“ freigeschaltet. Dort heißt es auf die Frage „Ich habe ein Semesterticket, was muss ich machen?“ konkret: „Ganz einfach – nichts! Das Semesterticket ist vom 1. Juni bis zum 31. August 2022, für den Nah- und Regional-Verkehr (2. Klasse, ohne Fernverkehr), deutschlandweit gültig.“

Was gilt in puncto Fahrrad- und Personenmitnahme beim Semesterticket?

Dazu führen die Wuppertaler Stadtwerke aus: „Beim Semesterticket bleiben Ticketmerkmale, wie die Möglichkeit der kostenlosen Fahrrad- und Personenmitnahme im ursprünglichen Geltungsraum erhalten.“

Was das für Wuppertaler Studierende bedeutet, hat der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) in einem eigenen FAQ auf den Punkt gebracht:

  • Gilt die Mitnahmeregelung Deutschlandweit? Dazu erklärt der AStA: „Nein. Die Mitnahme von Personen gilt weiterhin regulär (d.h. nur abends/Wochenends und nur im VRR).“ Im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) gilt sie zudem an gesetzlichen Feiertagen (Anm. d. Red.).
  • Darf ich mein Fahrrad mit dem „9-Euro-Ticket“ kostenfrei mitnehmen? Dazu schreibt der AStA: „Nein. Aber in vielen Bundesländern und Verkehrsverbünden ist die Fahrradmitnahme (unter der Woche teilweise erst ab 9 Uhr) kostenfrei. (…) Im VRR gilt die Fahrradmitnahme natürlich weiterhin regulär.“

Weitere Regelungen zum „9-Euro-Ticket“ sind im AStA-FAQ und im WSW-FAQ abrufbar.

Wie profitieren Studierende vom günstigen Preis des „9-Euro-Tickets“?

Studierende zahlen ihr Semesterticket vorab mit dem Semesterbeitrag zum jeweiligen Semester. Eine zwischenzeitlich vom AStA verkündete Lösung, die Gültigkeit des aktuellen Semestertickets zu verlängern und die Ersparnis – die etwa bei 80 Euro liegt – mit dem Beitrag zum Wintersemester zu verrechnen, wurde zurückgezogen.

Derzeit heißt es von den Studierendenvertreter:innen: „Wir sind weiterhin mit den WSW und der Uni im Austausch, um eine bestmögliche Lösung für die Rückerstattung zu finden. Bitte habt noch etwas Geduld.“ Sobald es neue Informationen zu diesem Punkt gibt, wird die blickfeld-Redaktion diese hier ergänzen. »mw«

Informationen zum „9-Euro-Ticket“ für Inhaber:innen eines Ticket 1000/2000 oder Schoko-/Bären-/Sozial-Tickets

Allgemeine Informationen zum „9-Euro-Ticket“, beispielsweise für Abonnent:innen des Ticket 1000/2000 bieten, die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) auf ihrer Webseite an unter: www.wsw-online.de

Das „9-Euro-Ticket“ ist zudem ab sofort in der WSW Ticket App verfügbar (Android | Apple iOS). Über die gewohnten Verkaufswege, etwa an Fahrkartenautomaten oder in den MobiCentern, wird es ab dem 23. Mai 2022 verfügbar sein.

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.