Melodica Festival Wuppertal #1

Plattform für Musiker

Freunde der Akustikmusik sollten sich am 13. und 14. Januar im Mirker Bahnhof einfinden: Das internationale Melodica-Festival kommt zum ersten Mal in seiner Geschichte nach Wuppertal.

2007 erblickte das Folk-Festival in Melbourne das Licht der Welt. Seitdem wurde es durch weitere Ableger rund um den Globus getragen – unter anderem nach New York, Sydney, Oslo oder Berlin. Bewusst klein gehalten, zeichnet sich das Melodica-Festival durch seine familiäre Atmosphäre aus: Da das Festival auch als Vernetzungsplattform für die Künstlerinnen und Künstler angelegt ist, gehören hier Nähe zum Publikum und spontane Neukreationen auf der Bühne zum guten Ton.

Von der Bühne direkt auf Vinyl

Der familiäre Geist wird dabei in der Wuppertaler Auflage durch einen zum Studio umgebauten Bahnwagon erhalten bleiben. Das Besondere: Die Künstlerinnen und Künstler haben die Möglichkeit, die neu entstandenen Experimente direkt aufzunehmen. Wer mag, kann das Festival also später exklusiv auf Vinyl nachhören.

Lineup des Melodica Festivals

Das Lineup besteht aus einer Mischung von deutschen und internationalen Künstlern. Mit dabei ist der Kölner Kurator des Festivals, Stefan Honig, für dessen Projekt Honig (Anspieltipp: For Those Lost At Sea) mittlerweile Thees Uhlmanns Label Grand Hotel van Cleef das Booking übernimmt. Außerdem dabei sind die Niederländer Town of Saints, die mit ihrer eigene Mischung aus Folk und energetischem Pop brillieren (Anspieltipp: Modern Life) und die sphärische Musik von Jonas David (Anspieltipp: Stay For).

Weitere Acts sind:

Eintritt frei – Spenden erwünscht

Der Eintritt ist frei, die Veranstalter*innen freuen sich aber über eine kleine oder große Spende, gegen die es ein Erinnerungsbändchen zu erstehen gibt. Die Aftershow-Party steigt am Samstag ab 23 Uhr in der Mauke (Eintrittspreis 6 Euro).

Mehr Informationen findet Ihr unter facebook.com oder clownfisch.eu. »lg«

Facebook-Verlosung zur Aftershow-Party in der Mauke

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.