Der Universitätsball – Was erwartet dich dort?

Zahlreich tummeln sich die blauen Plakate mit der goldenen Schrift seit einiger Zeit an den Plakatwänden der Universität. Ein „Universitätsball“ für uns Studierende am 05.November mit dem Motto „Tradition modern erleben“. Mancher Student mag sich hier fragen „Wozu denn das?“ und „Geht da überhaupt jemand hin?“. Und die Antwort ist definitiv „Ja!“, denn dieses besondere Event in der Historischen Stadthalle ist nicht nur für Leute, die sich gern in Schale werfen, oder gar für Standardtanz-Begeisterte interessant.

Der Universitätsball, schon der neunte in Reihe, ist vor allem eine Feier für die zahlreichen Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Jahres. Bevor der Ball seine Pforten um 20.30 Uhr öffnet finden hier auch die AbsolventInnenfeiern der Fachbereiche A, B, C und E statt – mit Verleihung der Zeugnisse, musikalischer Begleitung, Fototermin und allem Pipapo, wie man sich das so vorstellt.
Werden die Feiern noch im privaten Rahmen abgehalten (Einladung erforderlich), ist der Ball der gesamten Studierendenschaft, Gästen aus Gesellschaft und Politik, Angehörigen und Freunden der Universität und allen, die Lust haben mitzufeiern, offen.

Unter riesig großen glitzernden Kronleuchtern im majestetisch anmutenden „großen Saal“ der Historischen Stadthalle leitet unser Rektor die rauschende Ballnacht ein und es darf zu „Günther Matern Live & Orchester“ Standardtanz, lateinamerikanische Tänze, Discofox und Swingdance getanzt werden. Wer nicht Standard tanzen kann, soll aber auch nicht zu kurz kommen. Im „Mendelssohnsaal“ wird die Band „Goodfellas“, die „Musiker des Jahres 2010“, mit Funk, Soul & Dancemusik begeistern und im „Mahler Saal“ gibt es eine Mischung aus Bossa Nova, Samba und Jazz von „4 to the bar“.
Im „Casino Royal“ kommen alle Poker-Freunde auf ihre Kosten. Hier wird Poker, Roulette und BlackJack gespielt. Glücksfeen mit Tombola-Losen sind auf der ganzen Veranstaltung zu finden. Alles für einen guten Zweck, wie es auf der Homepage des Uniballs heißt (www.uniball-wuppertal.de).
Ferner gibt es in der „Alumni Corner“ die Möglichkeit zu Mitgliedern des Ehemaligen- netzwerkes der BUW Kontakt zu knüpfen, um z.B. Erfahrungen auszutauschen. (Infos zum Alumni-Netzwerk der BUW findet Ihr unter: www.alumni.uni-wuppertal.de).

Anzeige:

 

Das besondere Ambiente der Stadthalle mit den üppigen Vergoldungen, den Jugendstil-Malereien, den Skulpturen und den liebevoll detaillierten Stuck-Arbeiten, zusammen mit der Live-Musik und den vielen Menschen in ihren schönen Kleidern lassen dich eintauchen in eine andere Welt. Das mag vielleicht kitschig und abgehoben klingen und bestimmt nicht für jederman etwas sein, aber für unsere Wuppertaler AbsolventInnen ist es seitens unserer Universität jedes Jahr ein gebührender Abschied. »chs«

Für Kurzentschlossene gibt es noch Flanierkarten für 15€ zu kaufen und zwar an folgenden Orten: Abendkasse (3€ Aufpreis), Ballbüro (B-07.10, mo-do 10-12 Uhr, 0202 439 3390), Bücherei Köndgen, Uni-Kiosk.

Titelbild: Impressionen vom UniBall 2010 – Foto: Pressestelle BUW

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.