Kulturzuwachs an der Bergischen Uni

Seit dem 24. Oktober wird das Kulturmagazin Leonid in ausgewählten Buchhandlungen und über die Website des Magazins verkauft. Auf 74 Hochglanzseiten werden die Arbeiten von 29 Künstler/innen präsentiert. Das Magazin zeichnet sich durch Gedichte, Kurzgeschichten, Fotografien und Fotostrecken aus und bietet noch unbekannten Autoren, Fotografen und Grafikern die Möglichkeit, ihre Werke mit Kulturinteressierten zu teilen.
Wer die Erstausgabe für 6,50 € erwerben möchte, kann dies in der Uni-Buchhandlung Köndgen, am Uni-Kiosk, weiteren Buchhandlungen und Kiosken in Wuppertal und der Region machen. Neben einer Wüsten-Roadstory von Eins-Live-Chef Jochen Rausch, einer Palästina-Fotoreportage des Hagener Fotografen Andy Spyra und einem Interview mit dem Lichtgestalter Johannes Dinnebier, gibt es noch einiges an Kunst und Kultur zu entdecken.

Halbjährlich folgen nun neue Ausgaben des Magazins, wobei jede Ausgabe unter einem anderen Thema stehen soll. Lautet das Motto der ersten Veröffentlichung „mehr Licht“, steht die zweite Ausgabe unter dem Leitgedanken „Stoff“. Auch für die zweite Ausgabe ruft das Kulturmagazin Künstler/innen auf, sich an der Realisierung des Projektes zu beteiligen und ihre Werke an die Redaktion zu schicken. Hinter dem Magazin stehen sowohl Studierende der BUW als auch Mitarbeitende der Universität, die viel Zeit und Herzblut in die Zeitschrift investiert haben. »al«

Weiter Informationen zu Leonid unter:
www.leonid-magazin.de

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.