Rocket-League-Turnier: Mit Studierenden aus ganz Deutschland spielen

Die Zeiten, Stunden vor dem Notebook zu verbringen und Seminaren zu folgen, dürften mit dem Wintersemester vorbei sein. Dann doch lieber nach der Vorlesung auf die Couch setzen und entspannt eine Runde "zocken". Dank des von der Uniliga und der Techniker Krankenkasse (TK) organisierten Rocket-League-Turniers könnt ihr euch im Oktober und November mit Studierenden aus der gesamten Bundesrepublik messen und attraktive Preise gewinnen.

Titelfoto: Rocket League – Press kit

Bei den Turnieren wird Rocket League gespielt. Das Spiel ist kostenlos für die Playstation, Xbox, PC und Nintendo Switch erhältlich und kann plattformübergreifend mit und gegeneinander gespielt werden. Auf den Konsolen gibt es das Spiel als App, am PC kann es über Epic Games herunterladen werden. Laut der Epic-Plattform ist „Rocket League (…) eine energiegeladene Mischung aus Arcade-Fußball und chaotischem Fahrspaß mit leicht zu erlernender Steuerung und einem flüssigen, physikbasierten Wettkampfsystem.“

Rocket League – Press kit

Rocket-League-Turnier mit drei Overtime-Cups und einer großen Finalrunde

Organisiert werden das Rocket-League-Turnier von der Uniliga gemeinsam mit dem Kooperationspartner Die Techniker. Sie steht allen offen, die an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind. Studierende können sich in Dreier-Teams zu einem oder mehreren der drei folgenden Overtime-Cups anmelden:

Alle Overtime-Cups werden mit einer Finalrunde gespielt. Zudem qualifizieren sich die vier besten Teams aus jedem Cup für die Finalrunde am 4. Dezember ab 13 Uhr. In allen Fällen werden die Matches im „Drei-gegen-drei“ ausgetragen, die ca. 5 bis 8 Minuten dauern.

Rocket-League-Turnier bietet Preise pro Cup-Sieg und einen Hauptgewinn

Wer einen Overtime-Cup gewinnt, darf sich über einen 25 Euro Amazon-Gutschein pro Spieler:in freuen. Der Hauptgewinn zur Finalrunde im Dezember besteht aus einem „Hello Fresh“-Gutschein in Höhe von 100 Euro pro Spieler:in. Fans haben zudem die Möglichkeit, ihr Uni-Team anfeuern. Alle Partien werden über Twitch gestreamt. »red«

Mehr Informationen zum Rocket League Turnier der Uniliga und den Overtime-Cups

Für Rückfragen steht gerne zur Verfügung:

  • Rafael Jedamzik
    Diplom-Sportwissenschaftler | Hochschulberater
  • Telefon: 040 – 460 65 10 96 07
  • Mobil: 0151 – 46 75 86 10
  • Mail: rafael.jedamzik@tk.de

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.