Gesprächspartner gesucht: Pleite im Studium?

Seit dem 1. Oktober 2020 ist die Überbrückungshilfe für Studierende ausgesetzt. Wer wegen der Corona-Pandemie in eine Notlage geraten ist, konnte bis Ende letzten Monats über das jeweilige Studierendenwerk - in Wuppertal das Hochschul-Sozialwerk - einen Zuschuss von bis zu 500 Euro im Monat beantragen.

Wir suchen Studierende, die aufgrund der aktuellen Lage in finanzielle Probleme geraten sind und Hilfe in Anspruch nehmen mussten. Gerne möchten wir uns mit euch darüber austauschen, was es bedeutet, (zu) wenig Geld fürs Studium zu haben.

Anzeige:

 

Kontakt: Schreibt uns – vertraulich – unter redaktion@blickfeld-wuppertal.de oder per Kontaktformular. Wir freuen uns auf eure Zusendungen! »red«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.