Ökosozialer Hochschultag:
transformative Wissenschaft

Am Dienstag, den 17. November 2015, findet an der Bergischen Universität Wuppertal der ökosoziale Hochschultag unter der Leitfrage „Was für eine Hochschule brauchen wir für die Zukunft?“ statt.

Das Programm, bestehend aus Vorträgen und Workshops, widmet sich der Diskussion, welchen Beitrag Forschung und Lehre an der Hochschule zu den gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen durch Klimawandel und Umweltzerstörung, Ressourcenknappheit und einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft leisten kann.

Als Referierende und Diskussionsteilnehmer sind eingeladen: Herr Prof. Dr. Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie, Mandy Singer Brodowski, Referentin für transformative Wissenschaft am Wuppertal Institut und Felix Spira, Gründungsmitglied rootAbility e.V. Ebenso eingeladen sind Andreas Mucke, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Prof. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität und weitere, mit dem Thema verbundene Personen.

Die Veranstaltung ist öffentlich und findet von 9:30 bis 18:00 Uhr auf der AStA-Ebene statt. Der Eintritt ist frei, für die Workshops wird um Anmeldung unter oekologie (at) asta.uni-wuppertal.de (Bitte abtippen) gebeten. »hs«

Das Programm und weitere Informationen finden sich unter den folgenden Links:

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.