Ukraine-Krieg: Online-Diskussionsrunde der Bergischen Universität

Gemeinsam mit Kolleg:innen für osteuropäische Geschichte der Universitäten Münster, Bonn, Köln, Bielefeld und Göttingen veranstaltet der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Bergischen Universität am morgigen Donnerstag, 3. März, ab 18 Uhr eine digitale Informations- und Diskussionsrunde zum Ukraine-Krieg.

Wuppertaler Historikerin Prof. Dr. Tatjana Tönsmeyer (Foto: privat) ist Mitveranstalterin

Dabei sind mit Prof. Dr. Polina Barvinska (Odessa), Prof. Dr. Gelinada Grinčenko (Charkiv) und Jurko Prochasko (Lemberg bzw. Lwiw) auch drei Wissenschaftler:innen aus der Ukraine eingeladen und wollen – soweit möglich – an der Veranstaltung teilnehmen. Diese beschäftigt sich mit aktuellen Einschätzungen und historischen Gründen zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

Wuppertaler Historikerin Prof. Dr. Tatjana Tönsmeyer ist Mitveranstalterin

Mitveranstalterin und Teil der Diskussionsrunde ist auch die Wuppertaler Historikerin und Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Tatjana Tönsmeyer.

Die Veranstaltung findet via Zoom statt. Um den Link für die Veranstaltung zu erhalten, wird um eine vorherige Anmeldung bei Dr. Vitalij Fastovskij (Universität Münster) gebeten: vitalij.fastovskij@uni-muenster.de. »red«

Hinweis: Wie heute von Seiten der Bergischen Universität mitgeteilt, kann die Podiumsdiskussion heute ab 18 Uhr auch über Twitch verfolgt werden: www.twitch.tv/copeylius

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.