Corona-Impfung über Weihnachten: Remscheid bietet „Booster“-Impftermine an

Die "Booster"- bzw. Auffrischungsimpfung ist bereits drei Monate nach der Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff sinnvoll. So lautet die aktuelle Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO). Die festen Impfstellen der Stadt Wuppertal, etwa am Pavillon am Döppersberg, haben jedoch geschlossen. Impfwillige können über die Feiertage nach Remscheid ausweichen - auch für Erst-/Zweitimpfung.

Titelbild lizensiert von Ingram Image/adpic

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat eine Übersicht der Impfmöglichkeiten während der Feiertage veröffentlicht. Aus dem Bergischen Städtedreieck ist die Stadt Remscheid mit drei Impfstandorten vertreten. Darunter befindet sich das vom Remscheider Hbf gut erreichbare Zentrum Süd (Rosenhügeler Straße 2-8 in 42859 Remscheid – GoogleMaps), dass über die Feiertage zu den folgenden Zeiten geöffnet hat:

  • Heiligabend (24. Dezember): 10 bis 14 Uhr
  • 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember): 10 bis 14 Uhr
  • 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember): 10 bis 14 Uhr

Anzeige:

 

Die Stadt Remscheid bietet Corona-Impftermine über die Feiertage an drei Standorten an

Termine können über das städtische Portal unter remscheid.impf-buchung.de gebucht werden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrages (24. Dezember) standen noch Termine für den 1. und 2. Weihnachtstag zur Verfügung.

Darüber hinaus wird in den Remscheider Stadtteilen Lennep und Lüttringhausen bis zum 31. Dezember in den Sporthallen Lüttringhausen (Klausener Straße 50, 42899 Remscheid) und KGS Am Stadion (Am Stadion 2, 42897 Remscheid) geimpft. An den Feiertagen gelten dort diese Öffnungszeiten:

  • Heiligabend (24. Dezember): 8 bis 14 Uhr
  • 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember): 10 bis 16 Uhr
  • 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember): 10 bis 16 Uhr

Eine Terminabsprache ist im Falle der beiden Sporthallen laut Information des Infoportals der Stadt Remscheid nicht erforderlich.

Termine zur „Booster“- bzw. Auffrischungsimpfung in den Impfstellen der Stadt Wuppertal sind rar

In Wuppertal hingegen sind die Impfstellen im Rathaus Barmen, im Pavillon am Döppersberg sowie in der Rathaus Galerie in Elberfeld über die Feiertage (24. bis 26. Dezember 2021) geschlossen. An den übrigen Tagen bis Silvester (ebenfalls geschlossen) gelten die üblichen Öffnungszeiten der städtischen Impfstellen. Erst- und Zweitimpfungen sind (im Gegensatz zu „Booster“-Impfungen) ohne Anmeldung möglich. Für die „Booster“- bzw. Auffrischungsimpfungen kann über die Plattform www.wuppertal-live.de ein Termin gebucht werden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrages standen nur noch Termine am 30. Dezember 2021 zur Verfügung.

Alternative Corona-Impfangebote in Wuppertal: Ölbergpraxis und Impfregister Nordrhein

In Wuppertal stehen u. a. mit der Ölbergpraxis (Küferstr. 10, 42105 Wuppertal) ein weiteres Impfangebot zur Verfügung, für das online unter coronazentrum-wuppertal.de Termine vereinbart werden können.

Die kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat zudem ein Impfregister veröffentlicht, in dem sowohl Hausarzt-, als auch Facharztpraxen gelistet sind, die ein Impfangebot bereitstellen. Für Wuppertal werden insgesamt 90 Praxen (Stand: 24. Dezember 2021) aufgeführt.

Zusätzlich findet am Dienstag, 28. Dezember 2021, von 11 bis 17 Uhr an der AOK Wuppertal (Bundesallee 265, 42103 Wuppertal) eine von der Stadt Wuppertal dezentral organisierte Impfmöglichkeit statt. »red«

Mehr zum Impfangebot im Bergischen Städtedreieck (Wuppertal, Remscheid und Solingen)

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.