Vortrag: Der „Islamische Staat“

Am 22. April lädt das AStA-Kulturreferat zu einem Vortrag zum Thema „Islamischer Staat“ mit anschließender Debatte ein. Referent ist der Islamwissenschaftler Dr. Christoph Günther. Die Veranstaltung beginnt um 19h auf der AStA-Ebene (Gebäude ME, Ebene 04 – Campus Grifflenberg). Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die internationalen Medien sind seit 2014 von den Nachrichten zum IS geprägt. So gut wie täglich wird über die Vorkommnisse und Auseinandersetzungen im Nahen Osten berichtet.

Das AStA-Kulturreferat möchte in der Auseinandersetzung mit dem IS „eine breitere Perspektive“ eröffnen. Dazu hat es den Islamwissenschaftler Dr. Christoph Günther von der Uni Leipzig eingeladen. Dessen Dissertation Ein zweiter Staat im Zweistromland? Genese und Ideologie des „Islamischen Staates Irak“ ist 2014 im Ergon-Verlag erschienen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören u.a. die politischen Ideen in der arabisch-islamischen Welt.

Der Vortrag am 22. April behandelt etwa die Instrumentalisierung von Religion für politische Zwecke, das Staatsmodell des IS sowie dessen globale mediale Repräsentation. Hinter dem Handeln des IS stecke dabei ein „hochgradig rationales und strategisches Denken“ gepaart mit einer „sehr professionellen Medienstrategie“, wie Günther 2014 in einem Interview gegenüber der Deutschen Welle erklärte. »mw«

Weitere Informationen hierzu sind auf Facebook verfügbar: www.facebook.com

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.