Kunst für alle: Keith Haring im Folkwang Museum Essen

Keith Haring ist international bekannt. Auch wenn nicht alle mit seinem Namen etwas anfangen können, eines seiner Werke ist sicherlich jedem schon einmal untergekommen.

»Aktueller Hinweis zum Museum Folkwang«

Die Aufnahme entstand unter Schwarzlicht © sx

Nachdem der Pop- und Streetart-Künstler in den 90er Jahren durch seine spontanen Kunstaktionen in der New Yorker Subway – den sogenannten „Subway Drawings“ – Bekanntheit erlangt hatte, zierten seine Werke die Leuchtreklametafeln des Times Square. Daraufhin bekam er überall in der Welt Aufträge. Er gestaltete Wandbilder u.a. in Berlin, Amsterdam und Australien, die Bühnendekoration für MTV und arbeitete mit dem Künstler Andy Warhol zusammen.

Anzeige:

 

Einige dieser berühmten, mit weißer Kreide bemalten Plakatwände aus der New Yorker Subway sind nun im Rahmen einer Ausstellung im Folkwang Museum zu sehen. Diese zeichnet nicht nur sein Leben, das aufgrund einer AIDS-Erkrankung ein frühes Ende nahm, nach, sondern gibt auch einen Einblick in sein Gesamtwerk. Darüber hinaus vermögen die Besucher/-innen hinter die Kulissen zu schauen: Was trieb Keith Haring an? Was inspirierte ihn zu seinem Engagement gegen Rassimus, Homophobie und für Safer Sex?

Bunt und laut

Die besondere Atmosphäre der Ausstellung unterstreicht hierbei das Wesen des Künstlers. Sie ist laut, bzw. lauter als es Ausstellungen für gewöhnlich sind. Und das ist sie sowohl visuell – die leuchtenden Farben seiner Werke strömen auf die Besucher/-innen ein – als auch auf eine auditive Weise, denn es wird einiges an Videomaterial dargeboten, das ihn bspw. bei einer Live-Performance zeigt.

Ein Highlight ist der Schwarzlichtraum, in dem jede Stunde für 20 Minuten die dort ausgestellten, mit UV-aktiver Farbe gemalten Werke wortwörtlich in einem anderen, nämlich unter UV-Licht, zu bestaunen sind. Mit Hip-Hop- und Disco-Musik untermalt, verändert sich der Ausstellungsraum so in einen Szene-Club der 80er und somit zugleich in ein Beispiel für Harings Bestreben, nämlich Kunst auch denjenigen zugänglich zu machen, die nicht zur Elite gehören.

Für weiterführende Informationen zu Keith Haring ist folgende Dokumentation von arte wärmstens zu empfehlen. »sx«

Eckdaten zur Ausstellung zu „Keith Haring“

Hinweis: Das Museum Folkwang ist aufgrund der neuesten Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 2. November bis zum 30. November geschlossen. Die aktuelle Ausstellung zu Keith Haring wird in diesem Zuge leider nicht verlängert.

  • Wo? Folkwang Museum, Museumsplatz 1, 45128 Essen
  • Wann? 21. August – 29. November 2020
  • Eintrittspreis? 6 Euro (ermäßigt) / 10 Euro (Standard)

Weitere Informationen zum Museum und zur Ausstellung: www.museum-folkwang.de

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.