Auf einen Blick: Juli´16-1

Kein Foodsharing auf der AStA-Ebene

Mangels freiwilliger HelferInnen kann der beliebte AStA-Fairteiler derzeit nicht betrieben werden. Um das zu ändern, sucht der AStA nach Freiwilligen mit Auto, die wöchentlich Lebensmittel vom Supermarkt zur Uni bringen.
InteressentInnen melden sich beim AStA-Öko-Referat (oekologie@asta.uni-wuppertal.de – Bitte abtippen) oder bei Foodsharing Wuppertal: wuppertal@lebensmittelretten.de. (Foto: AStA Wuppertal)

Mehr zum Thema „Foodsharing“ gibt es auch unter:
„Lebensmittel vor der Mülltonne retten!“

Weniger Arbeitsplätze am Campus Grifflenberg

Wird zum 1. August geschlossen: Das Internetcafé in der Cafeteria auf ME.03 © mw

Schon mitbekommen? Das Internetcafé in der Cafeteria auf ME.03 wird nach 19 Jahren zum 1. August geschlossen. Es weicht „dem Wunsch nach mehr Speiseplätzen“. Ferner habe sich „das Nutzungsverhalten durch ‚mobiles Internet‘ geändert“, die Rechner würden nicht mehr gebraucht werden.

Die Original-Mitteilung des ZIM:
„Das Internet-Cafe ME03 wird geschlossen“

Zur Uni gehen und dabei Gutes tun?

Pfandraising-Container auf der AStA Ebene © mw

Wenn alle am Ende eines langen Lerntages ihre Wasserflasche in den neuen Pfandraising Wuppertal-Container auf der AStA-Ebene werfen, dürfte eine Menge für den guten Zweck zusammenkommen.

Mehr zur Pfandraising-Initiative gibt es unter: „Pfandraising Wuppertal: 10.000 Euro für den guten Zweck“

Wir sitzen doch alle im selben Bus!

„Wir sitzen doch alle im selben Bus!“ © mw

Wuppertaler BusfahrerInnen seien unpünktlich, unfreundlich, könnten nicht vernünftig fahren und würden mit dem Vordereinstieg nur nerven.
Überspitzt zusammengefasst ist das die Kritik, die während der Kampagne »Wir sitzen doch alle im selben Bus!« von den Fahrgästen formuliert wurde. Jetzt haben die BusfahrerInnen der WSW dazu Stellung bezogen – die gesamte YouTube-Playlist mit allen Antworten gibt es auf YouTube.

Unser Semesterticket gilt ab dem 01.08. auch bis Venlo!

Ohne Zusatzticket bis nach Venlo! © mw

Mehr noch: Nicht nur die Gültigkeit des Tickets wurde ausgeweitet. Auch gelten für die Fahrt nach Venlo ab dem 1. August die üblichen Fahrrad- und Personenmitnahmeregelungen (Feiertages, nach 19 Uhr und an Wochenenden). Das ist ein Erfolg, der auf Verhandlungen zwischen dem Verkehrsverbund und den ASten im Bereich des VRR zurückgeht.
Der AStA der Bergischen Universität Wuppertal, der ebenfalls an den Gesprächen beteiligt war, steht für Fragen gerne unter oekologie@asta.uni-wuppertal.de zur Verfügung. »mw«

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.